[IFA 2011] Sony mit Messeneuheiten satt – 65-Zoll-Bravia-TV

0
17
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Sony präsentiert auf der IFA eine breite Palette von Produktneuheiten aus dem Home-Entertainment-Bereich. Mit dabei sind Bravia-Flachbildfernseher der HX925-Serie, zu denen sich eine großformatige 65-Zoll-Variante gesellt, sowie neue Docking-Stationen, Media- und Blu-ray-Player sowie Kopfhörer.

Anzeige

Zukünftig will der Unterhaltungsriese seine Netzwerkdienste Qriocity und Bravia Internet Video unter dem Dach Sony Entertainment Network führen, teilte der Hersteller am Mittwoch mit. Aus dem bisherigen „Video On Demand powered by Qriocity“ wird „Video Unlimited“ und „Music Unlimited powered by Qriocity“ wird zu „Music Unlimited“. Letzterer soll noch in diesem Jahr auf neuen Geräte verfügbar sein, beispielsweise auf Sonys Walkman-MP3-Playern.

Außerdem demonstriert der Konzern seine TV-Serie HX925, mit der Nutzer bereits auf die beiden Dienste zugreifen können. Die High-End-3D-Reihe soll im Herbst um ein 65-Zoll-Gerät erweitert werden. In dem neuen Modell arbeitet ein X-Reality-Pro-Bildprozessor, der die Bildqualität weiter optimieren soll. Neben dem Zugang zu Sonys Entertainment Network bietet das Gerät den Kunden auch HbbTV-Inhalte wie Mediatheken sowie freien Internetzugang via Web Browser. Des Weiteren stehen die Video-On-Demand-Angebote der Online-Videothek Lovefilm auf allen Geräten der Bravia-Serie zur Verfügung. Dem Fernseher liegen zwei aktive Shutter-Brillen und eine hochauflösende Skype-Kamera bei.
 
Neben Fernsehern stellt Sony auf der IFA auch neue Noise-Cancelling-Kopfhörer vor. Die beiden Modelle MDR-NC100D und MDR-NC200D verfügen über eine speziell entwickelte Digital-Technologie und sollen störende Außengeräusche bis zu 98 Prozent ausblenden. Weiter im Portfolio sind die zwei neuen Docking-Stationen SRS-BTV25 und RDP-V20iP für iPhone und iPod. Die sogenannte Circle-Sound-Technologie soll ganze Räume mit Musik beschallen. Dafür breitet sich der Klang aus dem Lautsprecher in 360 Grad aus.
 
Zu den neuen Produkten gehört auch der internetfähige Blu-ray-Player BDP-S185, der sich auf das Wesentliche beschränkt. Das Einsteigermodell für 99 Euro (UVP) spielt Blu-rays und DVDs ab und bietet Zugang zum Entertainment Network des Herstellers. Per USB können externe Festplatten angeschlossen und so auf eigene Bilder, Videos oder Musikstücke zugegriffen werden. Der Player ist in den Farben Schwarz und Blau erhältlich.
 
Abgerundet wird der Reigen der Neuheiten durch den Media Player SMP-N200, welcher sich mit Fernseher oder Computer sowie dem Internet kabellos vernetzen kann. Per WLAN bindet sich das Gerät in das heimische Netzwerk ein und ruft per Knopfdruck Inhalte aus dem Entertainment Network ab. Per USB können Nutzer zusätzlich auf Inhalte externer Festplatten, Computer, Smartphones oder Tablets zugreifen. Mittels einer App lässt sich der Player mit Android-Smartphones fernbedienen. Die Anwendung steht weiterhin Nutzern von iPhone, iPod Touch sowie Sony-eigenen Tablet-PCs zur Verfügung.
 
Nach den schweren Datenpannen im Frühjahr will der japanische Elektronikkonzern Sony nicht zuletzt mit seiner Produkt-Offensive auf der IFA einen Neuanfang wagen. „Wir sind überflutet, platt gemacht, gehackt und versengt worden“, sagte Vorstandschef Howard Stringer am Mittwoch auf der Elektronikmesse IFA in Berlin. „Das war gestern“. [rh/dpa]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum