IFA 2012: TP Vision stellt neue Philips TVs der 9000er Serie vor

1
16
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Auf der am heutigen Donnerstag stattfindenden Pressekonferenz auf der IFA 2012 kündigte TP Vision zwei neue TVs der 9000er Serie an. Der 46PFL9707S und der 60PFL9607S mit Full-LED-Backlight sollen ab September verfügbar sein.

Mit Bildschirmgrößen von 46 Zoll (117 cm) und 60 Zoll (152 cm) dürften beide Geräte die Heimkino-Fans ansprechen. Dank der Philips Perfect Pixel Engine mit 10 Bit Digital Video Processing und dynamischer Kontrasterhöhung sollen die Fernseher der 9000er Serie ein gutes Kontrastverhältnis bei natürlichen Farben, sowie eine flimmerfreie 3D-Darstellung bieten. Für eine hohe Bewegungsschärfe verspricht TP Vision zudem eine Bildoptimierung auf 1200 Hz-Niveau, die sich aus einer Panelfrequenz von 200 Hz, der Zwischenbildberechnung, Backlight-Scanning, Backlight-Blinking sowie Local Dimming zusammensetzt.

Um das Kontrastverhältnis des TV-Bildes zusätzliches zu erhöhen, verfügt die 9000er Serie laut TP Vision über eine Full-LED-Hintergrundbeleuchtung, die in hunderte einzelne Segmente eingeteilt ist. Diese lassen sich einzeln ansteuern und je nach Bildinhalt einzeln dimmen oder aufhellen. Somit soll ein für LCD-Bildschirme herausragender Kontrast entstehen.

Damit das Display-Bild der TVs besser in Szene gesetzt wird, besitzen beide Geräte zudem ein so genanntes Ambilight, das ein Umgebungslicht von der Rückseite des Fernsehers auf den rückwärtigen Wandbereich projiziert. Dabei sollen Farbe und Helligkeit dynamisch auf das jeweils gezeigte TV-Bild angepasst werden. Mit der Ambilight-Technologie soll sich der Bildschirm optisch deutlich vergrößern.

Ähnlich wie neue Modelle von Samsung oder Sony setzen auch 46PFL9707S und 60PFL9607S auf das Bild-Splitting durch die stereoskopische Ausstrahlung von zwei 2D-Bildern. Dies dürfte vor allem Videospielern zu gute kommen, die beim Spielen über Splitscreen auf diese Weise ein volles Bild erhalten. Natürlich sind die Geräte der 9000er Serie auch zur stereoskopischen 3D-Darstellung mittels Shutter-Technologie fähig. Dabei soll eine 3D-Tiefenanpassung die individuelle Einstellung des 3D-Effekts ermöglichen. Für die Umwandlung von 2D-Ausgangsmaterial in 3D sind die Fernseher zudem mit einer 2D-3D-Konvertierungsfunktion ausgestattet.

Beide Modelle der neuen 9000er Serie sollen ab September 2012 erhältlich sein. Der 46PFL9707S soll für 2999,99 Euro (UVP) den Besitzer wechseln, während für den 60PFL9607S ganze 4199,99 Euro (UVP) veranschlagt werden. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: IFA 2012: TP Vision stellt neue Philips TVs der 9000er Serie vor Die sollen man erst mal die Software der alten Modelle in den Griff bekommen
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum