IFA: Fujitsu Siemens zeigt Home Server-Prototyp

0
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

München – Das digital vernetzte Heim konnte sich bislang am Markt noch nicht richtig durchsetzen. Fujitsu Siemens startet deswegen auf der IFA 2007 einen neuen Anlauf mit dem Home Server „Scaleo“.

Als Medienzentrale für das Heimnetzwerk ermöglicht er das zentrale Ablegen und Abrufen von Fotos, Filmen und Musik-Dateien. Sowohl von zu Hause aus als auch über das Internet kann auf die Daten zugegriffen werden.

Der Scaleo verfügt laut Hersteller über eingebaute Sicherheitsmechanismen, welche die Daten auch dann speichern, wenn eine Festplatte ausfallen sollte. Die Speicherkapazität der beiden 250 GB Sata 2-Festplatten beträgt in der Grundausstattung 500 Gigabyte (GB). Durch interne oder externe Festplatten kann der Speicher über den USB 2.0-Anschluss erweitert werden.
 
Die Vernetzung ist über Gigabit Ethernet LAN möglich. Als Betriebssystem kommt Microsoft Windows Home Server zum Einsatz. Zusätzlich erfüllt der „Scaleo“ die Richtllinien des Energy Star 4.0. Der Scaleo Home Server soll Ende des Jahres zu Preisen ab 499 Euro im Fachhandel erhältlich sein. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum