IFA: Funai tritt aus dem Schatten

0
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Kodak, Philips, Toshiba – diese Namen kennt man, aber Funai? Die Firma aus Osaka liefert mittlerweile weitaus mehr, als Bauteile an die „Großen“.

Aus dem ehemaligen OEM-Spezialisten wächst nun vollwertige Konkurrenz.

Funai zeigt auf der IFA sein breit gestreutes LCD-Portfolio. Der japanische Hersteller möchte vor allem mit preisgünstigen Geräten die Gunst der Käufer gewinnen und den weltweiten Boom von Flachbildfernsehern ausnutzen.
 
Funai bestätigt dabei einen auffälligen Trend auf dieser IFA, wonach ehemalige OEM-Hersteller nun verstärkt selbst den Kontakt zum Endverbrauchermarkt suchen und eigene Produkte anbieten.
 
Ob dieses auch in Vergleichstest bestehen kann, lesen Sie in einer der kommenden DIGITAL TESTED. [sh]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert