IFA: Grundig bringt Smart-TVs mit integriertem Fire TV

9
27
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com

Grundig stellt auf der IFA eine Reihe von Smart-TVs mit integriertem Fire TV von Amazon vor. Unter anderem präsentiert man einen Fernseher mit Fernfeld-Sprachsteuerung und einen Fire TV-Smart-TV mit OLED-Technologie.

Die Fernseher vereinen somit Live TV und Streaming-Inhalte auf dem Homescreen. Der Endkunde muss nicht einen separaten Stick oder Fire TV von Amazon anschließen, um die Dienste zu benutzen. Ist der Fernseher mit einer HD-Antenne (DVB-T2 HD), einem Kabel- (DVB-C) oder einem Satellitenservice (DVB-S2) verbunden oder werden Streaming-Apps wie waipu.tv, Pluto TV oder Red Bull TV verwendet, können Kunden Alexa bitten, nach Live TV zu suchen und die Sender wiederzugeben.
 
Um noch weitere Live-TV-Inhalte zu streamen, können außerdem Prime Video Channels wie Eurosport Player, MGM oder Starzplay abonniert werden. Über die Apps von Netflix, Prime Video, ARD, ZDF, ProSieben, DAZN und vielen weiteren Anbietern steht zudem ein riesiger Katalog an Filmen und Serienepisoden bereit.

Die Grundig OLED TVs kommen mit einem 55 oder 65 Zoll großen Ultra HD-Display. Die OLED-Technologie und Dolby Vision erzeugen ein beeindruckendes Unterhaltungserlebnis mit tiefem Schwarz und satten Farben. Selbst bei schnellen Bewegungen werden Details klar und scharf dargestellt. Kompatible Inhalte stellt das Gerät dank HDR10-, HLG- und Dolby Vision-Unterstützung mit einem erweiterten Farbraum dar.
 
Die Fire TV Edition Smart-TVs werden mit einer Sprachfernbedienung mit Alexa ausgeliefert, sodass Kunden per Sprache unter anderem ihr Unterhaltungsprogramm sowie kompatible Smart-Home-Geräte und die Eingänge des Fernsehers steuern können. Die Geräte gibt es auch mit Fernfeld-Sprachsteuerung. Acht Mikrofone, Richtstrahltechnologie und Alexa ermöglichen die Sprachsteuerung im Wohnzimmer.
 
Grundig stellt zudem zwei LED-TVs mit integrierter Fire TV-Experience vor. Die Grundig Vision 7 – Fire-TV-Edition mit Ultra HD-Auflösung ist in Schwarz, Titan oder Weiß erhältlich. Kunden können aus vier Displaygrößen wählen: 43, 49, 55 oder 65 Zoll. Die Grundig Vision 6 – Fire-TV-Edition mit Full HD-Auflösung ist in 32, 40 und 43 Zoll sowie in Schwarz oder Weiß verfügbar. Alle Modelle lassen sich über die Sprachfernbedienung mit Alexa steuern.
 
Die Grundig OLED Fire-TV-Edition Hands-Free mit Alexa-Fernseher in 55 oder 65 Zoll können ab sofort ab 1.299,99 Euro auf Amazon.de vorbestellt werden. Die Auslieferung beider Modelle startet am 21. November. Die Grundig OLED Fire-TV-Edition-Fernseher in 55 oder 65 Zoll können ab sofort ab 1.199,99 Euro auf Amazon.de vorbestellt werden. Beide Modelle werden ab dem 28. Oktober ausgeliefert. Die Grundig Vision 7-Fernseher in 43, 49, 55 oder 65 Zoll können ab sofort ab 349,99 Euro auf Amazon.de vorbestellt werden. Für alle Modelle erfolgt die Auslieferung ab dem 17. Oktober. Die Grundig Vision 6-Fernseher in 32, 40 oder 43 Zoll können ab sofort ab 239,99 Euro auf Amazon.de vorbestellt werden. Sie werden ab dem 1. November ausgeliefert. [fp]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

9 Kommentare im Forum

  1. Sehr vernünftig. Spart er ein HDMI Port, und muss nicht Angst haben, das der Anbieter irgendwann mal Onlinedienste einstellt. Wie 2012er von Philips oder Samsung, aktuell u.a. auch Youtube bei älteren Sony Geräten, und deren Opera Plattform. In der Türkei gibt es auch vernünftige Leute, nicht nur Erdogan. Modelle mit integrierten Fire-TV gab es schon länger in den USA.
  2. Ein Allheilmittel ist das aber auch nicht. Irgendwann landet man wieder bei einer externen Box, sofern man nicht den Fernseher austauschen möchte. Auch Amazon-Lösungen laufen nicht ewig. Nutze ein Fire TV der ersten Generation, erschienen 2014. Inzwischen gibt es Apps, die auf diesem nicht laufen (zum Beispiel Magenta TV und StrongVPN). Irgendwann kommt sicher der Tag, an dem die Unterstützung für so manch vorhandene App endet.
  3. Das einzige was bei meinem 2012er Philips noch geht ist der TV Tuner. Das ganze Smart TV gedöns ist alles veraltert. Braucht also kein Mensch, weder Grunding noch Amazon
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!