IFA: Samsungs Auftrag

0
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Anstatt den Weltmarkt mit der größten Quantität an Flachbildschirmen zu beliefern, stellt das koreanische Unternehmen die Weichen auf Qualitätsstandards.

Der Filmexperte Joseph Kane kümmert sich für Samsung um die Farbabstimmung und kinokonforme Ausleuchtung des neuen DLP-Projektors.

Bereits die LCD-Fernseher besitzen jedoch genügend Potential, um im Auslieferzustand den zukünftigen Hollywood-Blockbustern gerecht zu werden, denn die exakte Farbdarstellung gefällt – auch wenn der Meister seines Fachs, Kane, niemals zufrieden ist.
 
Interessant erschienen uns auch die Fortschritte im LED-Bereich. Ob bei Samsung oder Texas Instruments: LED kostet kaum Preisaufschlag, bietet bessere Farbtöne als gewöhnliche Lampen und besitzen eine lange Lebensdauer. In den USA sind 56 Zoll Rückprojektionsfernseher für 4 000 Dollar bereits zu haben (Full-HD). Ob der Rückpro aber seinen Weg nach Deutschland antritt, erscheint nach dem Boom der Flachbildfernseher eher zweifelhaft.
 
Die Samsung LCDs werden jedoch auch im Flachbildmarkt von der neuen Beleuchtung profitieren. Ab September ist der LE-40M91B als erstes Modell für 4 999Euro erhältlich. Samsung 2007 erwarten wir dann den ersten Großangriff der LEDs auf konventionelle Beleuchtungsmethoden.
 
Samsung hat darüber hinaus auch eine Bildverbesserungstechnologie entwickelt, die den so genannten Nachzieheffekt, der vor allem bei schnellen Bildern und Kameraschwenks bei Flachbildgeräten entsteht, deutlich verringern soll. Während Panasonic und Grundig hier auf 90-Hz-setzen, geht Samsung einen großen Schritt weiter und bietet 100 Hz-Qualität.
 
Das normale Fernsehbild entsteht aus ungefähr 50 Bildern pro Sekunde. Bei der 100-Hz-Technologie wird zwischen jedes einzelne Fernsehbild ein weiteres Bild eingefügt, sodass die Bildfolge gesteigert wird und somit der Nachzieheffekt verschwindet.

Daneben bringt Samsung einen der ersten Blu-ray-Player auf den Markt. Für 1 299 Euro fällt dieser Einsteig ähnlich kostspielig wie bei den Mitbewerbern aus. Ob der Player die Schwächen der US-Version dabei ausmerzt, wird erst ein Test aufzeigen. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert