IFA: Sony setzt auch bei Blu-ray-Playern, Playstation 3 und Vaio-Notebooks auf 3D

1
16
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Neben einem 3D-Fernseher will Sony 2010 auch Geräte wie Blu-ray-Player, die Playstation 3 und Vaio-Notebooks 3D-tauglich machen.

Im Bereich 3D-Kino habe Sony bereits die Verbreitung der 3D-Technologie durch Geräte zur Aufnahme, Produktion und Wiedergabe von 3D-Filmen vorangetrieben, teilt der Hersteller mit.
 
Die 3D-Fernsehgeräte sollen mittels eines Frame-Sequenz-Displays und eines Active-Shuttle-Glas-Systems abwechselnd Bilder für das linke oder rechte Auge erzeugen und so den dreidimensionalen Effekt erzeugen. Zusammen mit der eigens entwickelten High-Frame-Rate-Technologie werde die Wiedergabe von 3D-Bildern in Full-HD-Auflösung möglich, berichtet Sony.
 
Während der IFA wird den Besuchern am Sony-Stand in Halle 4.2 präsentiert, wie der Bravia-Fernseher mit der High-Frame-Rate-Technolgie eine Full-HD-Auflösung in 3D möglich macht. „Ab dem kommenden Jahr wird es dann dreidimensionales Fernsehen nicht nur im Kino, sondern auch im Wohnzimmer geben“, hieß es seitens des Herstellers. [mth]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: IFA: Sony setzt auch bei Blu-ray-Playern, Playstation 3 und Vaio-Notebooks auf 3D Hat Sony eine bahnbrechend neue 3D-Brillen-Technik, das "Active-Shuttle-Glas-System", erfunden, oder hat der DF-Praktikant nur Shuttle statt "Shutter" gehört, weil er Raumfahrt-Fan ist? Klaus
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum