IFA-Video: Interview zum neuen Reference ID von Loewe

0
11
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der Reference ID, den Loewe auf der IFA in Berlin erstmals vorgestellt hat, soll nicht nur High-End-TV sondern auch Designerstück sein. DIGITALFERNSEHEN.tv und Messelive.tv sprachen mit Loewe-Pressesprecher Roland Raithel über die unzähligen Möglichkeiten zur Individualisierung und die technischen Möglichkeiten.

Mit dem Reference ID will der deutsche Hersteller Loewe einen neuen Maßstab für die Individualisierbarkeit des TV-Geräts setzen. Mit hunderten Design- und Ausstattungsmöglichkeiten und edelsten Materialien soll jeder Käufer die Möglichkeit haben seinen Fernseher zum Einzelstück zu machen.
 
Der Reference ID kommt zunächst im Aluminiumrahmen in Chrom, sowie schwarzer Lautsprecherbespannung und schwarzer Rückseite daher. Das besondere an dem Gerät ist jedoch, dass die Kunden das Gerät ausgehend von der Grundvariante äußerst umfangreich nach ihren eigenen Vorstellungen umgestallten können.

Zusätzlich zu den zur Verfügung stehenden Designvorschlägen kann der Reference ID laut Loewe jedoch auch als Einzelstück angefordert werden. Auf der IFA in Berlin stellt der Hersteller beispielsweise Einzelstücke vor, die in Zusammenarbeit mit der italienischen Klaviermanufaktur Fazioli entstanden sind und die umfangreichen Designmöglichkeiten des TVs verdeutlichen.

data=“http://www.youtube.com/v/HblVhLvhQhg&feature;hl=de&fs=1&rel=0&hl=de&fs=1&rel=0″ type=“application/x-shockwave-flash“ width=“530″ height=“360″> [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum