Im Test: Vantage VT-96 T-HD IR

0
791
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Zu den kleinen Kabel- und DVB-T2-HD-Geräten zählt der Vantage VT 96. Der Nutzer kann bei dieser Box die Empfangsart frei wählen.

Die Privatsender der RTL-Gruppe, ProSiebenSat.1 aber auch von Discovery und kleineren Anbietern werden in Deutschland terrestrisch nur noch hochauflösend und codiert verbreitet. Wer die Programme über eine Zimmerantenne empfangen möchte, benötig ein Freenet-TV-Empfangsgerät wie den Vantage VT-96 T-HD IR, der das nötige Irdeto-Betriebssystem mit an Bord hat. Wir nehmen die Box unter die Lupe.
 
Ausgeliefert wird das Gerät im Übrigen mit einer dreimonatigen Freenet-TV-Gratisphase. Wird diese aktiviert, kann der Nutzer drei Monate ohne Zusatzkosten das Freenet-Programmangebot testen und ggf. im Anschluss verlängern, wenn er weiterhin Privatsender in HD sehen möchte. Aber auch wer auf Kabelempfang setzt, ist mit dem kleinen Vantage-Receiver auf der sicheren Seite, denn das Modell kann beide Empfangswege verarbeiten, wenn auch nicht parallel.
 
DIGITAL FERNSEHEN stellt ab sofort ausgewählte Tests auch online zur Verfügung. Downloaden Sie die nachstehende PDF-Datei (auf das Bild klicken) und erfahren Sie, wie sich das entsprechende Produkt im Test geschlagen hat.PDF-Download hier klicken:
[rp]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert