Immer weniger Zuschauer zeichnen TV-Sendungen auf

230
17
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Die Zahl der Zuschauer, die TV-Sendungen aufzeichnen, geht stetig weiter zurück. Dies geht aus der Allensbacher Computer- und Technik-Analyse (Acta) 2013 hervor. Demnach nehmen nur noch 36 Prozent der Zuschauer Inhalte auf. Innerhalb von acht Jahren hat sich der prozentuale Anteil damit beinahe halbiert.

Immer weniger Zuschauer nehmen Fernsehsendungen auf, um diese später anzuschauen. Dies geht aus der aktuellen Allensbacher Computer- und Technik-Analyse (Acta) hervor, die in dieser Woche vorgestellt wurde. Für diese wurden in diesem Jahr insgesamt 70 326 Menschen in Deutschland befragt.

Dabei gaben 4845 Befragte an, häufig Fernsehsendungen aufzunehmen. Dies entspricht einem Anteil von 6,9 Prozent. 12,3 Prozent der Befragten machten die Angabe zumindest ab und zu Serien, Filme oder Sendungen im TV aufzuzeichnen. Dies entspricht einer Gesamtzahl von 8629. Die Angabe „Ich nehme selten Fernsehsendungen auf“ machten 11 823 Teilnehmer und damit 16,8 Prozent der Gesamtheit.
 
Während 872 der Befragten (1,2 Prozent) keine Angaben machten, gab die mit Abstand größte Gruppe, nämlich 44 157 Menschen, jedoch an, überhaupt keine TV-Sendungen aufzunehmen. Dies entspricht ganzen 62,8 Prozent. Nach den Ergebnissen der Studie setzt sich damit ein Trend fort, der sich bereits seit Jahren abzeichnet: Immer weniger Menschen nutzen die Möglichkeiten zur Aufnahme von Fernsehsendungen.
 
Insgesamt nutzen nach der Acta 2013 nur noch 36 Prozent der TV-Zuschauer überhaupt diese Möglichkeit. 2012 hatte der Wert immerhin noch bei 39 Prozent gelegen. Noch deutlicher wird die Entwicklung jedoch bei der langfristigen Betrachtung. So lag die Zahl derer, die angaben, Fernsehsendungen aufzunehmen, 2005 noch bei 60 Prozent und hat sich seither nahezu halbiert.
[ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

230 Kommentare im Forum

  1. AW: Immer weniger Zuschauer zeichnen TV-Sendungen auf ist auch kein Wunder, die Leute haben immer weniger Zeit, HD+ trägt auch dazu bei, auf der anderen Seite gibt es viele Filme zu erschwinglichen Preisen auf Blu Ray. Viele Filme die im TV laufen, haben die Zuschauer schon im Kino, im Netz usw. gesehen. Außerdem werden viele Sendungen mittlerweile so oft wiederholt, das ein Aufzeichnen kaum noch Sinn macht.
  2. AW: Immer weniger Zuschauer zeichnen TV-Sendungen auf Hatte ich nicht gedacht... ich zeichne immer Programme auf, wenn sie zu spät gesendet werden oder gleichzeitig mit ein anderes Programm gesendet werden was ich gerade sehe... Es ist übrigens sehr gut etwas gutes auf der Festplatte zu haben für Tage da es nichts sehenswertiges gibt!
  3. AW: Immer weniger Zuschauer zeichnen TV-Sendungen auf Das ist genau das was ich immer wieder sage, aufzeichnen lohnt sich einfach nicht. Wenn man mal nach den angebotenen Filmen oder Serien schaut werden fast alle innerhalb von Wochen oder Monaten auf irgendeinem anderen Sender wiederholt. Wenn ich bedenke wie oft die Asterixfilme schon gezeigt wurden, oder die MIB-Filme, oder, oder, oder. Selbst Talkshow's wie Kölner Treff werden nach ein paar Tagen nochmal gezeigt. Warum sollte ich da irgendetwas aufzeichnen.
Alle Kommentare 230 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum