In-X-World CI-Modul jetzt mit optimiertem Programmangebot

0
13
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Unterbergen – Das seit einigen Wochen am Markt erhältliche Common Interface Modul In-X-World wird jetzt noch interessanter für Alle, die Erotik- und Pornosender ohne der Angabe persönlicher Daten abonnieren wollen.

„Aufgrund der vielen Kundenwünsche haben wir das Gay-Programm Backroom-TV durch den ‚Mainstream- Sender‘ Free-X-TV2 ersetzt“, so Mascom-Geschäftsführer Heinz Gruber. Das CI-Modul hat neben dem üblichen Smardcardleser zusätzlich einen Smartcard-Chip zur Freischaltung von Pay-TV-Programmen eingebaut. Mit der Inbetriebnahme des CI-Moduls durch Einstecken in den CI-Slot eines Sat-Receivers startet die bereits mit dem Kaufpreis bezahlte Freischaltung der Nonstop-„Vollerotik“-Sender Free-X-TV, Free-X-TV2 sowie X Dream-TV für genau ein Jahr.

Danach endet die Freischaltung automatisch, es ist keine Kündigung nötig. Der Konsument geht auch keine weiteren Verpflichtungen beim Erwerb des Moduls ein. Anschließend kann das auf dem Verschlüsselungsstandard Irdeto basierende CI-Modul zusammen mit Pay-TV-Smartcards weiterbenützt werden oder aber auf dem integrierten Chip ein weiteres Pay-TV-Abo abgeschlossen werden. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert