Irdeto und SafeNet: Konkurrenten arbeiten zusammen

0
21
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Hoofddorp, Niederlande – Anbieter kostenpflichtiger Handy-TV-Angebote sollen ihre Angebote künftig besser absichern können. Dafür bringen Irdeto Access und SafeNet ihre Technologien zusammen.

Mit ihrer Kooperation wollen beide Firmen dazu beitragen, dass Anbieter Conditional Access (CA) und Digital Rights Management (DRM) künftig gemeinsam nutzen können. Irdeto wird dazu SafeNets „DRM Fusion Toolkit 4 TV“ in die eigene Mobile-Broadcast-Conditional-Access-Entwicklung integrieren.

Die Zusammenführung der verschiedenen Technologien ermöglicht eine weit reichende Kompatibilität gängiger Übertragungsstandards wie Digital Audio Broadcasting (DAB), Digital Multimedia Broadcasting (DMB) sowie Handy-TV (DVB-H) und Multimedia Broadcast Multicast Service (MBMS). Per der DVB-Komponente „SimulCrypt“ können Anbieter von Handy-Fernsehen künftig beide Anwendungen parallel nutzen.
 
CA wird bisher vorrangig im Bereich des Kabel- und terrestrischen Fernsehens sowie bei Breitband- und Satelliten-Angeboten verwendet. DRM findet Anwendung im Bereich der mobilen Dienste. [ft]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum