Ist gebogen besser als flach?

18
14
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Warum krümmen Hersteller ihre Flachbildfernseher? Klar, die Bauweise zieht die Blicke im Elektronikmarkt auf sich und hebt sich zudem angenehm vom sonstigen Design-Einerlei im TV-Bereich ab. Doch profitiert man davon auch im eigenen Wohnzimmer?

 
Samsung und LG haben es vorgemacht, nun zieht Sony nach und kündigte jüngst seinen ersten gekrümmten Flachbildfernseher für Europa an. Das Curved-Design soll den Herstellern zufolge einen größeren Bildeindruck suggerieren und die Bildecken bei einer mittigen Sitzposition kontraststärker erscheinen lassen. Soweit die Theorie.
 
DIGITAL TESTED hat verschiedene gebogene Flachbildfernseher ins Testlabor beordert und macht den Praxistest. Dabei fällt vor allem auf, dass Samsung bei seinen Geräte auf die stärkste Krümmung setzt und Sony die Bildfläche des S90 dezenter wölbt.
 
Diese Art der Bauweise beruht laut Sony auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und der Seheindruck fällt dem Hersteller zufolge natürlicher aus.

 
Ob das zutrifft und Sony die besseren gebogenen Fernseher baut, lesen Sie in der neuesten Ausgabe der DIGITAL TESTED.
 
 
 
 
Die Highlights der aktuellen Ausgabe im Überblick:

  • Die IFA-Highlights 2014
  • OLED-TV von LG im Testlabor
  • Samsungs 120 000 Euro Fernseher mit 2,66 Meter Bild getestet
  • Echte 4K-Projektoren im Test
  • Schlanke Soundbars sorgen für großen Klang
  • TV-Signale via Netzwerk verteilen

Dies und und noch viele weitere Themen erwarten Sie in der aktuellen Ausgabe 04/2014 der DIGITAL TESTED, die ab sofort für Sie am Kiosk, im Abo sowie online erhältlich ist.
 
 
Hier abonnieren
 
 
Hier Heft kaufen:
 
                     
 
 
Hier Heft als ePaper kaufen:
 
                  
 
 
Hier Heft als App kaufen:
 

   

[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

18 Kommentare im Forum

  1. AW: Ist gebogen besser als flach? Ich denek eher das die Nachteile überwiegen: - ragt an einer geraden Wand deutlich in den Raum - Verzerrungen wenn man nicht direkt frontal davor sitzt sondern schräg (vorallem bei mehr Personen) - schlecht geeignet wenn man nebenbei noch was anderes machen will. Denke das ist höchstens was wenn sich jemand einen kompletten Raum nur als Heimkino einrichten will, und der Screen dann entsprechend gross (mind. 80") so das dann auch mehrere Leute relativ frontal davorsitzen können.
Alle Kommentare 18 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum