JVC: HD-Recorder/Player ergänzt ProHD-Linie

0
15
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Friedberg – JVC’s BR-HD 50 ist der erste Recorder/Player in der neuen für professionelle Anwender entwickelte ProHD-Reihe, welche weiterhin Produktionen im Standard-Format erstellen, sich aber die Option offen halten möchten, jederzeit problemlos auf HD Video umsteigen zu können.

Der BR-HD50E erweist sich als idealer Zuspieler für Schnittsysteme und als optimaler Recorder/Player für editierte Programme. Das Produkt wird auf der NAB 2005, einer der größten Ausstellungen im Bereich Elektronik, in Las Vegas erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt.
 
Mit dem BR-HD50E kann der Anwender sowohl High Definition Video wie auch Videomaterial in Standardauflösung zum oder vom NLE-System transferieren. Außerdem können mit ihm kostengünstige Bandkopien in beiden Standards, z. B. für Archivierungszwecke, hergestellt werden. Durch die einfache Umschaltung zwischen HDV- und DV-Aufnahme plus der Möglichkeit, DVCAMTM- Material wiedergeben zu können, präsentiert sich der Recorder/Player als eine besonders einfach und flexibel zu handhabende und darüber hinaus äußerst preiswerte Ergänzung für jedes professionelle NLE-System. Der BR-HD50E ist mit digitalen Ein- und Ausgängen ausgestattet, welche die verlustfreie Wiedergabe und Aufnahme von High Definition- und Standard-Definition-Material gewährleisten.
 
Der Bandmechanismus ist sowohl für DV-Kassetten in Normalgröße als auch für Mini-DV-Kassetten ausgelegt und erlaubt somit die Aufzeichnung von bis zu 276 Minuten Video wahlweise in Standard- oder High Definition Auflösung. Ein 8-stelliges LED an der Fronseite stellt Timecode, User Bits und den VTR-Status dar. Der JVC Recorder/Player ist außerdem mit einem HDMI-Ausgang ausgestattet, wodurch großformatige TFT-Panels und praktisch jedes Videodisplay oder PC-Monitor, welche „HD Ready“ sind, direkt über das High Definition Multimedia-Interface des BR-HD50E angesteuert werden können.
 
Im HDV-Modus unterstützt der BR-HD50E zwei MPEG Audiokanäle. Bei DV-Aufnahmen kann der Anwender zwischen zwei und vier PCM Audiokanälen wählen. Darüber hinaus verfügt der Recorder/Player über vielfältige Anschlüsse für Analogsignale.
 
Der Recorder/Player BR-HD50E wird ab Frühsommer 2005 lieferbar sein. Der geplante Listenpreis soll unter 4 000,- Euro liegen. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert