Kathrein übernimmt große Teile des Mobilfunk-Ausrüsters Ubidyne

0
40
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der Rosenheimer Antennenbauer Kathrein schluckt eine Großteil des aufstrebenden Konkurrenten Ubidyne aus Ulm. Das Know-how, ein großer Teil der Belegschaft sowie die Entwicklungskapazitäten des Unternehmens werden künftig als Kathrein net.tech GmbH weitergeführt.

Mit Wirkung zum 1. Juni 2013 hat die Kathrein Werke KG aus Rosenheim große Teile der Ubidyne-Firmengruppe übernommen. Dies teilte Kathrein am Freitag mit. Ubidyne ist international als führender Entwickler digitaler Rund- und Mobilfunk-Systemlösungen bekannt und hat seinen Sitz in Ulm.

Kathrein kündigte an, das Know-how, einen Großteil der Belegschaft sowie das Anlagevermögen der Ubidyne GmbH zu übernehmen. Der Entwicklungsstandort Ulm solle beibehalten werden und künftig unter dem Namen „Kathrein net.tech GmbH“ firmieren. In den vergangenen Jahren hatte das Unternehmen unter anderem Mobilfunkantennen für UMTS und LTE entwickelt, die eine zielgerichtete Netzabdeckung ermöglichen sollen.
 
Michael Weber, Mitglied der Geschäftsleitung der Kathrein Werke KG und Geschäftsführer der neuen Kathrein net.tech GmbH, zeigte sich überzeugt, dass die Kathrein-Firmengruppe mit der Übernahme ihre Forschungs- und Entwicklungskapazitäten weiter ausbauen kann. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum