Kauf dich flach

0
5
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Am Sharp-Stand kamen wir aus den Staunen nicht mehr heraus. Haben wir in der letzten HD+TV noch den LC-37GE1E als ersten LCD mit einer vierten Primärfarbe erwähnt, so ist das Modell bereits wieder gestrichen worden.

An dessen Stelle rückt jetzt der LC-37XD1E. Der Neue ist schöner, besitzt ebenfalls 1920×1080 Bildpunkte für 1080p samt neuer Rottonfarbe und kostet schlappe 1999 Euro.

Wer ein wenig mehr ausgeben möchte, bekommt den 42 Zöller für 2499 Euro, den 46 Zöller für 3499 Euro und das 52 Zoll Flagschiff für 4499 Euro. Nach dieser beeindruckenden Vorstellung war auch uns klar: Sharp bietet die größte Auswahl an Full-HD-LCDs in einem bildschönen Gewand und zu geringen Preisen. Dass die Bildqualität dabei großartig ausfällt, war da fast schon selbstverständlich.
 
Im Plasmabereich zieht hingegen Panasonic alle Register und strebt nach Größen von 65 Zoll im Massenmarkt. Im Verbund mit dem eigenen Blu-ray-Player und den Einstieg in den Produktionsprozess von Filmen und Rohlingen stimmt zumindest bei Panasonic die Qualität der neuen Scheiben. Ob Sony und andere Mitbewerber ebenfalls in kurzer Zeit ihre Produktionsprozesse verbessern, scheint zumindest bis Ende des Jahres fraglich. Somit werden die ersten Blu-ray-Filme wohl auch in Deutschland sehr stark in ihrer Bildqualität schwanken. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert