Kaum noch Zuwachs auf Tablet-Markt

58
24
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Aus dem anfänglichen Verkaufsschlager Tablet könnte nun eher ein Ladenhüter werden. Zumindest sind auf dem Tablet-Markt laut einer neuen Analyse kaum noch Zuwächse zu verzeichnen.

Anzeige

Das anfangs dynamische Wachstum der Tablet-Verkäufe ist laut Marktforschern fast zum Stillstand gekommen. Die Verkäufe würden in diesem Jahr voraussichtlich nur noch um gut zwei Prozent auf 234,5 Millionen Geräte zulegen, prognostizierte die Analysefirma IDC am späten Donnerstag. Bis 2019 werde der jährliche Absatz auf gut 269 Millionen Tablets wachsen. Noch im November war IDC von höheren Verkäufen bereits 2018 ausgegangen.

Das Wachstum im Tablet-Geschäft hatte sich im vergangenen Jahr drastischabgebremst. Nach rund 50 Prozent 2013 fiel es in den niedrigeneinstelligen Prozent-Bereich. Als Auslöser gilt unter anderem dieKonkurrenz durch Smartphones mit großen Bildschirmen. Zudem scheinenbisherige Tablet-Besitzer ihre Geräte lange zu nutzen, und es gibtweniger Neukäufer als gedacht.
 
IDC rechnet damit, dass Microsoft mit seinen Windows-Tablets den Marktanteil zum Jahr 2019 von aktuell 5 auf 14 Prozent hochschrauben kann. Apple werde mit seinen iPads dann bei 23 Prozent liegen (aktuell 27,6 Prozent) und alle Hersteller von Android-Geräten bei knapp 63 Prozent (zuletzt 67,3 Prozent). Apple-Chef Tim Cook verweist allerdings regelmäßig darauf, dass laut Statistik der Großteil der Web-Nutzung über iPads laufe, die Geräte also mehr als andere genutzt würden. [dpa/kw]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

58 Kommentare im Forum

  1. AW: Kaum noch Zuwachs auf Tablet-Markt Panikmeldung. Es gibt ne gewisse Sättigung. Wenn die erreicht ist, wird nicht mehr wie besengt weitergekauft. Ist doch logisch. Was soll man mit 5 oder 6 Tablets in einer dreiköpfigen Familie? Die haben 3, kaufen nicht mehr nach und verursachen damit scheinbar eine Weltwirtschaftskrise.
  2. AW: Kaum noch Zuwachs auf Tablet-Markt Es liegt auch einfach daran, das die iOS und Androit Betriebssysteme zwar Bunt sind und realtiv Akkuschonend sind und das der jeweiligen Internet Browser sehr gut adaptiert ist. ** Aber das war es auch schon ** Die jeweilige App Vielfalt war da nicht so hilfreich. Diese drückt diese Systeme eher in die Spielzeugecke. Die Einheit fehlt einfach, so wie es bei MS-Windows war und ist. Das hat relativ einheitliche - Druckertreiber - Datenbankschnittstellen - Multiprg. Oberfläche (eben die Windows) - Mehrbenutzer UI - Serverfähigkeiten Alleine das man für ein iOS und Androit Tablet ein anderen Computer braucht um dieses Ding zu administrieren sagt ja schon alles. Bei Androit ist es sogar meist eine MS Windows Pc den man dazu braucht. Das obige entspricht meiner Prognose. Da die Leute merken, das hinter MS doch noch etwas mehr Funktionalitätsstruktur steckt, abseits vom App Wahn.
Alle Kommentare 58 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum