KEF wirbt mit Live-Klang der neuen XQ-Lautsprecher

0
40
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Lünen – Die Markteinführung fünf neuer Premium-Lautsprecher haben die Experten von KEF angekündigt. Die neuen Boxen sollen einen noch detailreicheren Klangeindruck hinterlassen.

Laut eigenen Angaben hat KEF die patentierte Einpunktschallquelle „Uni-Q“ weiter verbessert. Das Design der Boxen ist gewohnt edel mit auf Hochglanz polierten Gehäuseoberflächen aus echtem Ahornholz, Mahagoni und schwarzem Klavierlack.

„Mit der XQ-Modell-Reihe bieten wir jedem Musikliebhaber High-End-Technologie unserer Flaggschiff-Reihe ‚Reference‘ zu einem sehr attraktiven Preis an“, bewirbt Christian Aufmkolk, Marketing Communications Manager bei KEF, das neue Angebot.

Anstatt wie bisher auf je einen setzt KEF bei der XQ-Serie nun erstmals auf je zwei Regallautsprecher (XQ10 und XQ20) und Standboxen (XQ30 und XQ40). Der Hauptunterschied liegt dabei in der Größe der Chassis: Die schlankeren XQ10 (unverbindliche Preisempfehlung 599 Euro) und XQ30 (UVP 1 199 Euro) kommen mit Ihren 130mm-Bass und UniQ-Chassis im Slimline-Design daher, die größeren XQ20 (UVP 799 Euro) und XQ40 (UVP 1 499 Euro) setzen auf massive 165mm-Chassis.
 
Ergänzt wird die XQ-Baureihe durch den XQ50 (UVP 1 199 Euro), der im Zusammenspiel mit vier XQ-Lautsprechern und einem Subwoofer für Kinosound in Dolby-Surround-Qualität sorgt. Sämtliche XQ-Modelle sind in den Echtholzfurnierausführungen Khaya Mahogany und Vogelaugenahorn oder alternativ in Klavierlack Schwarz erhältlich. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum