Leica Camera steigt ins Laser-TV-Segment ein

1
334
Hisense PX1 Pro Projektor
Hier im Bild ein Hisense PX1 Pro Projektor ©Hisense
Anzeige

Im Rahmen ihrer strategischen Wachstumsstrategie baut die Leica Camera AG ihre Geschäftsfelder aus und will sich im Bereich der Laser-TV-Ausrüstung mit eigenen Produkten stärker positionieren.

Anzeige
Leica Camera CEO Matthias Harsch und Dr. Lan Lin von Hisense unterzeichnen die Papiere.

Zu diesem Zweck hat das Unternehmen eine Kooperation mit Hisense, einem der weltweit größten Hersteller von Fernsehgeräten und innovativen Laser-TV, vereinbart. Mit ihrer technologischen Kooperation schaffen beide Unternehmen eine wichtige Grundlage für die Weiterentwicklung von Laser-TV für Heimkino-Anwendungen. Ziel der langfristig angelegten Partnerschaft ist es, die Technologien von Hisense im Bereich Laser-TV mit dem langjährigen Know-how von Leica in der Entwicklung und Herstellung hochwertiger Projektionsobjektive zu einer besonders leistungsfähigen und zukunftssicheren Technologieplattform für Laser-TV im Nahbereich zu kombinieren.

Die Leica Camera AG wird ihr erstes eigenes Laser-TV-Gerät, Leica Cine 1, exklusiv auf der IFA (2.-6. September 2022) in Berlin vorstellen und das Produkt am Leica-Stand in Halle 2.2/Stand 205 präsentieren.

Für die Leica Camera AG ist der Projektionsmarkt ein vertrautes Umfeld. Bereits vor mehr als 50 Jahren gehörte die Leica Pradovit-Linie zum Produktportfolio, zunächst als analoger Projektor und später auch in einer digitalen Version. Basierend auf dem hohen Innovationsgrad, der langjährigen Erfahrung und dem Know-how des Unternehmens sowie den höchsten Ansprüchen an optische Leistung und Bildqualität ist der Einstieg in das Segment der Laser-TV-Geräte ein logischer nächster Schritt in Richtung neuer Technologien und anderer Märkte.

Erster Leica-Laser-TV feiert Premiere auf der IFA 2022

„Als führendes Unternehmen in der Laser-TV-Branche besitzt Hisense 1700 Patente in diesem Bereich und steht damit an der Weltspitze. Hisense hat sich zum Ziel gesetzt, die globale Entwicklung von Laser-TV als neue Industrie voranzutreiben, um den Verbrauchern auf der ganzen Welt die Vorteile von großen Bildschirmen, einer großen Farbskala, Energieeinsparung, Umweltschutz und Augenschonung zu bieten. Als klassische und altehrwürdige Marke in der Bildverarbeitung verfügt Leica über große technologische Stärke und einzigartige Qualität und Stil. Mit Leicas bemerkenswerter optischer Technologie ist Laser TV in der Lage, klarere und feinere Bilder zu präsentieren. Die Kombination aus Leicas unverwechselbarem Bildtuning-Stil und den umfangreichen Farben des Laserlichts wird der Welt ein atemberaubendes visuelles Fest bescheren“, sagt Dr. Lin, Präsident von Hisense.

„Heimkino-Unterhaltung ist ein schnell wachsender Markt, und die Erweiterung des Produktangebots von Leica in diesem Segment stellt eine vielversprechende Gelegenheit dar, neue Kunden mit Leica Premium-Produkten zu begeistern. Als Technologie- und Marktführer im Bereich der Laser-TV-Systeme ist Hisense der ideale Partner, um das Potenzial von hochauflösenden 4k-Filmproduktionen in ein atemberaubendes Heimkinoerlebnis zu übertragen. Wir freuen uns, mit dem Leica Cine 1 auf der IFA das erste Laser-TV-Gerät in der von Leica gewohnten hervorragenden Qualität vorstellen zu können“, so Vorstandsvorsitzender Matthias Harsch.

Bildquelle:

  • Hisense PX1-Pro Lifestyle: Hisense
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. Wieso nennt man das TV? Meines Wissens ist ein Fernseh-Gerät ein selbst emittierendes System und kein projizierendes. Für mich ist das ein Laser-Kurzdistanz-Beamer mit Leinwand.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum