Leserwahl-Gewinner Sky Vision sieht großes Potential in Sat-IP

1
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Mit einer Humax-Sat-IP-Antenne konnte auch Sky Vision in diesem Jahr bei der Leserwahl des Auerbach Verlags wieder abräumen. In der Kategorie Sat IP, worin man bei Sky Vision noch großes Potential sieht.

Die besten Produkte und Innovationen im vergangenen Jahr – auch in diesem Jahr hatten die Leser des Auerbach Verlags wieder die Qual der Wahl und durften über diese Frage entscheiden. Allen Grund zur Freude hatte in diesem Jahr auch wieder Sky Vision, die mit ihrer Marke Humax in der Kategorie Sat-IP abräumten.
 
Den Grund für den Sieg mit der Humax Flat H40 IP sieht man bei Sky Vision in mehreren Faktoren begründet:  So ist Jürgen Horn, Geschäftsführer bei SVS, einerseits von seinem Produkt überzeugt und sieht diese Auffassung auch in dem Testurteil der DIGITAL-FERNSEHEN-Redaktion bestätigt. „Zum anderen spielen der Markenname sowie selbstverständlich unser Erfolg im Vertrieb eine Rolle, denn unter den Stimmen befinden sich mit Sicherheit viele Besitzer einer Humax-Antenne“, erläutert Horn. „Außerdem haben wir offenbar, und das gehört bei einer Leserwahl genauso mit dazu, auch das notwendige Quentchen Glück gehabt.“ Zusammenfassend hält der SVS-Geschäftsführer fest: „Was es auch gewesen ist, wir freuen uns über diese Auszeichnung!“

Eine nicht unwesentliche Rolle spielt bei der Humax Flat H40 IP das Aussehen, ist ihr doch ein sehr unverwechselbares Design inne, das Horn auch für das gute Abschneiden bei der Leserwahl verantwortlich macht. Neben den technischen Funktionen stelle das Design das wesentliche Merkmal einer Antenne dar. „Als Kompaktantenne ist sie darauf ausgelegt, unaufdringlich, schlicht und trotzdem schön zu sein“, so der SVS-Geschäftsführer. „Ich würde also sagen, das Design ist auch grundsätzlich wichtig für die Kaufentscheidung, gerade bei recht sichtbaren Produkten und insbesondere bei Käufern einer Kompaktantenne.“
 
In Sat-IP sieht man bei Sky Vision noch großes Potential. So verzeichnet die mobile Videonutzung immer mehr Zulauf, gleichzeitig reißt die Beliebtheit des linearen Fernsehens nicht ab. „Das Streaming von Fernsehen an portable Endgeräte mit Hilfe von Sat-IP im Heimnetzwerk liegt genau an der Schnittstelle dieser beiden Welten und liefert den gewohnten Komfort unabhängig von der Qualität des eigenen Breitbandanschlusses“, führt Horn aus. „Und das ist nicht nur für viele Nutzer in ländlichen Regionen ein schlagendes Argument.“[kw]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Wie viele Potentiale und Innovationen den noch ? Astra: UHD als "eine der wichtigsten TV-Innovationen" [DF TV] Panasonic: 3D in allen Formaten und smarte Innovationen 3D ist Tot, UHD fehlen die Inhalte und SUHD ist schon da ? Wie viele Leute setzen heute schon beim Hausbau auf LAN-Kabel und vergessen ihre Koaxkabel ? Sieht man doch hier in so vielen Beiträgen was da raus kommt .... von den fehlenden Geräten und der technischen Umsetzbarkeit für den Laien gar nicht zu reden. Und wenn dann noch Pay-TV dazu kommt ist sehr oft schon alles gestorben in der Planung / Umsetzung für diese.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum