LG: Erster OLED-TV mit WebOS verfügbar

1
8
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Nachdem LG sein neues OLED-Flaggschiff bereits auf der IFA präsentiert hat, steht der 55EC930V ab sofort auch für deutsche Endkunden bereit. Überzeugen soll der OLED-TV dabei mit seinem gebogenen Display und dem neuen Betriebssystem WebOS.

Knapp vier Wochen, nachdem LG sein neues OLED-Flaggschiff auf der IFA in Berlin vorgestellt hat, ist der LG 55EC930V, der als erster OLED-TV mit dem neuen Betriebssystem WebOS ausgestattet wurde, nun auch in Deutschland erhältlich. Wie der südkoreanische Elektronikhersteller am Freitag bekannt gab, können Interessenten den 55EC930V ab sofort bei allen LG Premium Fachhändlern erwerben.

Mit seinem neues Betriebssystem für Smart TVs, das LG erstmals Anfang 2014 auf der CES in Las Vegas vorgestellt hat, möchte der Hersteller die Bedienung seiner TV-Geräte deutlich vereinfachen und erweitern. Dies beginnt bereits beim Setup des Geräts: Um den Nutzer möglichst problemlos durch den Vorgang zu lotsen, steht diesem eine animierte Figur namens BeanBird auf dem Bildschirm bereit, die Hilfestellungen bei der Einrichtung des Geräts geben soll. Zudem erkennt die Software laut LG sofort, welche externen Geräte an den TV angeschlossen sind.
 
Eines der auffälligsten Merkmale von WebOS ist der sogenannte Launcher. Dabei handelt es sich um eine Menüleiste, die per Home-Taste am unteren Rand des Bildschirms eingeblendet werden kann. Sie erlaubt es dem Nutzer, zwischen verschiedenen Inhalten hin und her zu schalten oder ins Hauptmenü zu wechseln. So kann beispielsweise beim schauen einer TV-Sendung gleichzeitig nach anderen Inhalten gesucht werden.
 
Neben seinen inneren Werten will der LG 55EC930V aber auch mit seiner Hardware überzeugen. So kommt der neue OLED-TV mit einer Bilddiagonale von 55 Zoll (139 cm) daher und verfügt über ein gewölbtes Display, durch das für den Zuschauer Farbverzerrungen oder Detailverluste an den Bildschirmrändern minimiert werden sollen. Für ein möglichst optimales Bild soll zudem unter anderem auch die Vier-Farb-Pixel-Technologie WRGB sorgen, durch die laut LG mit 33 Millionen Sub-Pixeln naturgetreue Farben umgesetzt werden.
 
Interessenten können den LG 55EC930V ab sofort deutschlandweit bei allen Premium-Fachhändlern erwerben. Die unverbindliche Preisempfehlung gibt LG dabei mit 2999 Euro an.
 
Ob das neue OLED-Flaggschiff von LG in der Praxis wirklich halten kann, was er verspricht, erfahren Sie in der neuen HDTV 7/2014, in der der 55EC930V einem ausführlichen Test unterzogen wurde. [fm]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: LG: Erster OLED-TV mit WebOS verfügbar WebOS hat LG - teilweise nachträglich- bei all seinen aktuellen Mittel und Oberklasse TV Geräten per Firmware Update installiert. Es wäre schön, das Design etwas seriöser zu gestalten, könnte man sich sonst an ein Design für den Kindergarten erinnern. Wobei das Konzept, in mehren Anwendungen zu springen, ist sicherlich nicht schlecht; Multitasking auf dem Tv. Zu OLED sage ich mal nichts, wäre nur für die absoluten Fans der alten Plasma Technologie nebst dessen Nachteilen.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum