Loewe: „3D-TV in Deutschland braucht noch Jahre“

11
8
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Der Hersteller Loewe glaubt, dass für die Verfügbarkeit von dreidimensionalem Fernsehen in Deutschland noch Jahre vergehen werden.

„Bis ein dreidimensionales Fernsehen verfügbar wird, werden noch viele Jahre ins Land gehen“, schätzt Gerhard Schaas, Vorstandsmitglied der Loewe AG, verantwortlich für den technischen Bereich gegenüber DIGITAL FERNSEHEN im Interview.
 
Schass verweist dabei auf die Debatte um die Finanzierung bei der Einführung von hochauflösendem Fernsehen: „Wir haben heute bereits bei der Einführung von HDTV die Diskussion wegen der Finanzierbarkeit der zusätzlichen Aufwendungen. 3D wird noch einmal deutlich mehr Finanzmittel erfordern und hierfür müssen die Geschäftsmodelle erst noch geschaffen werden“. Eine zeitliche Prognose abzugeben, sei heute reine Spekulation, so das Vorstandsmitglied bei Loewe.
 
Das gesamte Interview lesen Sie morgen auf www.digitalfernsehen.de. [ar]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

11 Kommentare im Forum

  1. AW: Loewe: "3D-TV in Deutschland braucht noch Jahre" Ich schätzte mal im Kern seiner Aussage spielt er auf HD+ ab.
  2. AW: Loewe: "3D-TV in Deutschland braucht noch Jahre" Die Deutschen tun sich schon mit dem Umstieg von Analog auf Digital schwer. Und jetzt sollen sie schon wieder neue Technik kaufen (HD+) und in 2 Jahren schon wieder (3D) Is doch klar, dass da das Interesse nicht sonderlich groß ist
  3. AW: Loewe: "3D-TV in Deutschland braucht noch Jahre" Vor allem müsste man erstmal *INHALTE* produzieren, um auch nur einen einzigen Kanal tagsüber füllen zu können .
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum