Loewe: Mit dem Fernseher ins Internet

0
21
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Nicht jeder kann eine Leidenschaft zum Computer aufbauen und bleibt lieber beim TV-Gerät. Trotzdem lässt sich der Fortschritt nicht aufhalten und E-Mails und das Surfen im Internet sind zum täglichen Bestandteil des Lebens geworden.

Eine Lösung bietet der fränkische Hersteller Loewe, der mit dem Onlinemodul eine clevere Aufrüstmöglichkeit für seine Fernseher entwickelt hat. Am Nemos 32 wurde von der DF-Redaktion getestet, wie gut die Integration von Internetempfang in einem Fernseher klappt. Der 16:9-Fernseher kann bis zu zwei Zusatzmodule aufnehmen.

Die E-Mail-Funktion ist sehr selbsterklärend gehalten. Da das Modul keine Festplatte beinhaltet, werden die E-Mails mittels IMAP-Protokoll direkt vom Internetserver gelesen. Deshalb ist auch kein Download möglich. Außerdem basiert das Betriebssystem des Onlinemoduls auf Linux. Wie das Internet auf dem Loewe-Fernseher funktioniert und wie das Onlinemodul im Gesamtergebnis abschloss lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist.

Den Testbericht gibt es auch online. Hier entlang![fp]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert