Loewe präsentiert Xelos LCD-TV mit CI-Plus-Schnittstelle

33
14
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Loewe hat seine Fernsehgerätelinie Xelos weiterentwickelt. Der neue LCD-Fernseher ist in 32- und 40-Zoll-Variante erhältlich und verfügt über diverse integrierte Schnittstellen unter anderem für DVB-T.

Der neue Loewe Xelos-Flachbild-Fernseher nutzt laut einer Mitteilung des Elektronikherstellers vom Mittwoch die 100 Hz Bewegtbilddarstellung mit echter Zwischenbildberechnung. Die Full-HD-Auflösung sowie die 24p Kinofilmdarstellung sind ebenso integriert wie Tuner zum Empfang von DVB-T und -C. Auf Wunsch kann der Loewe Xelos LED auch mit einem DVB-S2 Tuner ausgerüstet werden. Zudem verfügt der LCD-Fernseher über eine USB- und eine CI-Plus-Schnittstelle.

Für den Klang sorgt das Loewe System Sound+ mit integrierten 2 x 20-Watt-Lautsprechern. Umweltfreundlich ist die automatische Helligkeitsregelung durch OPC-Sensor und das VBD+ System, welches sowohl die Raumhelligkeit als auch die Kontrastanforderungen des Videosignals berücksichtigt. In Verbindung mit dem Öko-Mode und der energieeffizienten LED-Technologie liegt der Strombedarf im Stand-by-Modus bei 0,37 Watt.
 
Der Loewe Xelos LED kommt in den Farbvarianten Schwarz und Chromsilber ab März in den Handel. Einen Preis nannte der Hersteller bisher nicht.
[js]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

33 Kommentare im Forum

  1. AW: Loewe präsentiert Xelos LCD-TV mit CI-Plus-Schnittstelle Ich dachte immer Loewe hätte grundsätzlich bei allen Geräten einen Tripletuner drin...
  2. AW: Loewe präsentiert Xelos LCD-TV mit CI-Plus-Schnittstelle Bei den "normalen" Geräten gibt's nur DVB-T und DVB-C. DVB-S2 Tuner kosten extra.
  3. AW: Loewe präsentiert Xelos LCD-TV mit CI-Plus-Schnittstelle Hatten wir unlängst mal bei einem anderen Modell ähnlicher Preisklasse (könnte allerdings auch von Metz gewesen sein, bin mir nicht mehr sicher), auch dort gabs DVB-S2 Tuner nur optional. Wundert mich jetzt auch nicht so sonderlich, schließlich ist bei DVB-S die Nutzung eines externen Receivers viel üblicher (und auch sinnvoller). Bin mal gespannt, was die Krücken kosten sollen bzw. was für einen Mondpreis sie diesmal ausgewürfelt haben
Alle Kommentare 33 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum