Loewe streicht erneut Stellen und wirbt um Investoren

11
15
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com

Der TV-Hersteller Loewe streicht weitere 160 Stellen um seinen Sanierungsplan voranzutreiben und sich für Investoren attraktiv zu machen. Derzeit verhandle man mit zehn Interessenten, wie es von Seiten des Unternehmens hieß.

Der Kronacher TV-Hersteller Loewe ist weiterhin auf der Suche nach Investoren. Wie das „Handelsblatt“ am Montag berichtete, wird das Unternehmen weitere 160 seiner 800 verbliebenen Stellen streichen. Mit den Maßnahmen werde Loewe seine interne Restrukturierung abschließen um sich für Investoren attraktiver zu machen. Bereits im März hatte der Hersteller 180 Stellen abgebaut.

Derzeit sei man mit zehn Interessenten im Gespräch, die sich einen Einstieg bei Loewe vorstellen könnten, wie es von Seiten des Unternehmens hieß. Laut Vorstandschef Mathias Harsch wolle man sich für die Suche die notwendige Zeit nehmen und sich auf einige wenige erfolgversprechende Angebote konzentrieren.
 
Die Uhr tickt jedoch, denn derzeit steht Loewe unter Gläubigerschutz. Den Schutzschirm hatte Loewe im Juli beantragt um sich in Ruhe auf die Suche nach einem Investor begeben zu können. Im Oktober läuft der Schutz vor den Forderungen der Gläubiger jedoch ab. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

11 Kommentare im Forum

  1. AW: Loewe streicht erneut Stellen und wirbt um Investoren Das sind die letzten Zuckungen. Kein Wunder wenn man überteuerte Fernseher anbietet und die Breite Masse der Bevölkerung vergisst, die nicht so viel Geld haben um sich einen TV für 3000 Euro zukaufen.
  2. AW: Loewe streicht erneut Stellen und wirbt um Investoren Es müssen doch die teuren Mieten bezahlt für die Einzelläden wo "NUR" Loewe-Geräte verkauft werden oder besser gesagt verkauft werden sollen, auch wenn nur selten sich darin ein Interressent blicken lässt. Welcher Investor soll dafür Verständnis haben wie Loewe Geld verschleudert. Ein Platz in Elektronik-Märkten mit dementsprechend geschulten Mitarbeitern wäre um einiges kostengünstiger.
  3. AW: Loewe streicht erneut Stellen und wirbt um Investoren mal so ein paar Gedanken..... ich finde es schade, dass es LOEWE nicht gut geht. Früher zu Röhrenzeiten habe ich insgesamt 4 LOEWE gekauft. Die waren technisch super, nur einer wurde mal repariert, was aber kein Problem war. Bei einer technischen Schwierigkeit (es wurde NTSC 3,58 beworben und ich brauchte NTSC 3,58) und das TV-Gerät konnte es nicht richtig, wurde seitens LOEWE mir eine hervorragende Lösung angeboten. Das war noch TOP-Service. Heute ist der technische Vorteil verschwunden. LOEWE hat (zu) spät reagiert auf den Markt. Triple-Tuner bauen Samsung, Panasonic und Co. mittlerweile auch ein. Loewe hat sich auch der HD+/CI+-Mafia ergeben. Ob alternative CAMs laufen weiss ich bei LOEWE nicht. Und der Preis ist 3x so hoch wie beim Wettbewerb. Und ausschließlich das Design hervorzuheben, ich weiss nicht..... Sorry, ich würde gerne LOEWE kaufen, kann (will) es mir aber echt auch nicht leisten. Zumal man auch nicht weiss wielange die Geräte im Vergleich zu den anderen halten. Vielleicht mit einer integrierten 5 Jahres-Garantie? Solange die anderen vergleichbare TV-Geräte um die 1000 € - 1400 € anbieten werden die Jungs bei LOEWE Probleme haben. Vielleicht gelingt es den LOEWE Leuten mal einen Quantensprung zu bauen. LCD (in allen relevanten Größen) mit Doppeltuner, Drehanlagensteuerung, DISECQ 1.0-2.0 usw. und 4 Kartenlesern und Abschaltbarem CI+ / zuschaltbarem CI, Unterstützung von alternativen Modulen, vollständige Aufnahmefunktion über USB, Aufnahmefunktion direkt auf einen BluRay-Brenner usw.... Dann würde ich einen Vorteil erkennen können! ww.
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum