Made in Germany: Lorenzen DVB-T-Receiver

0
23
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Bückeburg – Mit dem SL DVB-T 230 bietet Lorenzen Communication ab sofort einen DVB-T-Empfänger mit neuester Hardware und geringen Maßen.

Die Box nimmt durch ihre kleinen Abmaße wenig Platz ein und kann so ohne Probleme in der Nähe des Fernsehgerätes positioniert werden. Das Slimline-Gehäuse ist gerade einmal 25 cm breit und 5,5 cm hoch, bietet an der Rückseite dennoch alle wichtigen Anschlüsse: zwei Scart-Buchsen, der TV-Anschluss, der neben dem herkömmlichen FBAS-Signal sogar die für Nutzer von Beamern und Flachbild-Geräten wichtigen Formate RGB, Y/C und YUV bietet. Für den guten Ton sorgt der koaxiale Digitalausgang, der natürlich Dolby Digital tauglich ist. Der integrierte Digitaltuner versorgt auf Wunsch die angeschlossene Antenne mit der wichtigen Antennenspannung von 5 Volt.
 
Mit Umschaltzeiten von unter einer Sekunde jettet der neue DVB-T 230 durch die Kanalliste, die bis zu 4 000 Programme speichern kann. Ein umfangreicher elektronischer Programmführer stellt alle laufenden und folgenden Sendungen übersichtlich geordnet dar. Auf Wunsch kann direkt aus der Vorschau heraus einer der zehn verfügbaren Timer programmiert werden. Auf dem großen vierstelligen Display an der Frontseite weist das Gerät den Kanalplatz des jeweils gewünschten Senders aus. Das On-Screen-Display (OSD) liefert darüber hinaus auf Wunsch immer aktuelle Informationen über Programmdetails und Geräteeinstellungen. Transparenz und Einblenddauer des OSD kann vom Nutzer nach eigenem Gusto abgepasst werden. Die acht unterschiedlichen Menüsprachen von deutsch über englisch, französisch, italienisch aber auch polnisch, ungarisch, türkisch und tschechisch machen aus dem DVB-T 230 ein wahrlich europäisches Gerät. Als besonderes Highlight bietet die Set-Top-Box einen integrierten Videotextdecoder, das heißt, auch auf älteren TV-Geräten ohne entsprechende Funktionalitäten kann der Bildschirmtext komfortabel über den Digitalempfänger genutzt werden.
 
Über die RS232-Schnittstelle an der Rückseite der Set-Top-Box kann die Software leicht mit einem PC aktualisiert werden. Wer es noch einfacher haben will, führt die Updates einfach automatisch über das DVB-T-Signal durch. Der DVB-T 230 ist bereits für die so genannten OTA-Updates (Over the air) vorbereitet.
 
Der SL DVB-T 230 ist ab sofort zum Preis von 79,90 Euro überall im Fachhandel erhältlich. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert