Mascom stellt Entwicklung von Alphacrypt-Modulen ein

41
61
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der Hersteller Mascom beendet die Entwicklung von CI-Modulen des Typs Alphacrypt. Die Pay-TV-Zugangsmodule galten lange Zeit als attraktive Alternative zu CI-Plus-Modulen. Unter anderem durch den baldigen Wegfall der Nagravision-Verschlüsselung bei Sky dürfte sich das Marktumfeld für Alphacrypt dramatisch verändern.

Anzeige

Eine Ära geht zu Ende: Der Hersteller Mascom wird zum Ende des Jahres die Produktion und den Vertrieb von Common-Interface-Modulen des Typs Alphacrypt einstellen. Dies teilte das Unternehmen auf seiner Homepage mit. Der Geschäftsführer Heinz Gruber hatte die Module als Universallösung für Satelliten- und Kabelempfang entwickelt und sich damit in den vergangenen Jahren gegen die aufkommenden CI-Plus-Module gewehrt.

In einem Statement äußerte sich das Unternehmen nun zu den Gründen für das Ende von Alphacrypt. Dabei wird vor allem die Entwicklung hin zu Pay-TV-Zugangssystemen kritisiert, die dem Programmveranstalter immer mehr DRM-Maßnahmen ermöglichen. „Der Einsatz und die Bemühungen für ein technisch einfaches Fernsehen aller Konsumenten durch Mascom, das sich in den letzen Jahren zum ewigen Kampf und mit immer weniger Aussicht auf Erfolg entwickelte, weil Geräte- und Inhalteanbieter mit ihren neuen Produkten heuchlerisch Pseudo-Fortschritt versprechen“, so der sehr kritische Beitrag. „Modernste Kommunikationstechnik führt zur direkten Abhängigkeit der Konsumenten von Programmbetreibern. Über die neue Gerätegeneration wird zukünftig das Regiment in unseren Wohnzimmern geführt.“
 
Mit dem Ende der Entwicklungs- und Vertriebstätigkeit folge man nun bei Mascom der allgemeinen Marktentwicklung. Diese wird für das Unternehmen ohnehin schwierig, weil das Verschlüsselungssystem Nagavision, für welches die Alphacrypt-Module spezialisiert sind, unter anderem beim Pay-TV-Anbieter Sky Deutschland bis Ende 2015 abgeschaltet werden soll. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

41 Kommentare im Forum

  1. AW: Mascom stellt Entwicklung von Alphacrypt-Modulen ein Der CI Markt ist seit Jahren weit rückläufig, pairing gibt dem jetzt den Rest. Mein One4all behalte ich trotzdem
  2. So schade diese Entwicklung auch ist, ich trauere dem immer weniger hinterher. Der typische lineare TV Konsum geht bei uns mittlerweile gegen 0. Das wirklich Einzige was wir noch Live im privaten TV schauen ist Fußball, der Rest kommt "on Demand". Darauf kann ich dank Sportsbar um die Ecke verzichten, muss es auch bald wg des anstehenden Pairings. Auf meinen HTPC verzichte ich nicht! Daher könnte ich mir vorstellen ab 2015 oder 2016 meinen TV Empfang so weit zurück zu schrauben, dass wir nur noch die HD Sender empfangen, die unverschlüsselt via SAT kommen.
  3. AW: Mascom stellt Entwicklung von Alphacrypt-Modulen ein Wie ich hörte macht Mascom Ende des Jahres den kompletten Laden dicht. Schade, denn in den letzten knapp 20 Jahren dürften einige Mio Kd. über deren Module Premiere / Sky geschaut haben um die original Receiver nicht nutzen zu müssen.
Alle Kommentare 41 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum