Matrixx plant Überraschungsaktion für Fachhändler

0
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Liederbach – Der im Jahr 2003 gegründete Großhandel Matrixx Systems feiert im November mit einer Überraschungsaktion – denn er hob vor einem Jahr seine eigene Hausmarke Visionnet aus der Taufe.

„Wir werden eine Woche vorher auf unserer Homepage sowie per Pressemitteilungen und Massenfax an unsere Fachhändler genauer darüber informieren.“ , erklärt Gründer und Geschäftsführer der Matrixx Systems GmbH, Marcel Hofbauer.

Derzeit besteht die Palette aus sieben Receivern für den digitalen Fernsehempfang und soll bald um ein achtes Gerät erweitert werden, wird berichtet. „Neben den vorbildlichen Bedienungseigenschaften unserer Geräte wird bei der Entwicklung auch auf ein attraktives Design geachtet. Nur so kann der Fachhandel unsere Set-Top-Boxen auch optimal präsentieren“, meint Hofbauer.
 
Derzeit sind sieben Geräte mit dem Logo von Visionnet auf dem Markt. Den Anfang im untersten Preissegment bildet der VN- F7100A, ein Free-to-Air-Receiver ausschließlich zum Empfang von unverschlüsselten Programmen, jedoch mit einer umfangreichen Ausstattung.

Alle weiteren sechs Set-Top-Boxen von Visionnet besitzen je einen Kartenleser und zwei CI-Slots für zukünftige Anwendungen, die zum Beispiel für Pay-TV- Smartcards genutzt werden können. Ein Gerät ist mit Doppeltunern für den Empfang sowohl von Satellitensignalen als auch von terrestrischen Signalen ausgestattet. Das im Frühjahr zur Fachmesse Anga Cable in Köln erstmals präsentierte Premiummodell, der Visionnet TG9500-PVR, war nach Angaben von Matrixx Systems damals die erste Set-Top-Box mit multifunktionalem USB-Anschluss und besitzt zudem einen vorbereiteten Steckplatz zum Einbau einer handelsüblichen Festplatte. Die Markteinführung dieses Receivers ist auf November 2006 angesetzt. „Der Hersteller befindet sich momentan in der abschließenden Testphase dieses bahnbrechenden Modells“, so Daniel Sam, Vertriebsleiter der Matrixx Systems GmbH.Die VisionNet-Boxen sind für den Endverbraucher im Fachhandel zu einem Preis zwischen 89 und 399 Euro zu haben. In der Schweiz werden die Visionnet-Boxen exklusiv durch die Telanor AG vertrieben.
 
Unter der Webseite von Matrixx Systems können sich Fachhändler registrieren lassen und interessierte Käufer den Fachhändler in ihrer Nähe finden. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert