MDR HD: Zum Start bereits 90 Prozent natives HD-Material

115
14
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der hochauflösende Ableger des MDR könnte zum neuen Star unter den öffentlich-rechtlichen HD-Sendern werden. Bereits zum Start soll der Anteil an nativem HD-Material auf dem Kanal bei etwa 90 Prozent liegen, wie Betriebsdirektor Ulrich Liebenow im Interview mit DIGITAL FERNSEHEN verriet.

Der Mitteldeutsche Rundfunk möchte mit dem Start seines HD-Ablegers am 5. Dezember einen neuen Maßstab im Free-TV setzen. Anders als die meisten anderen hochauflösenden Sender, die zunächst nur Teile ihres Programms in nativer HD-Auflösung zeigen können und den Anteil dann Schritt für Schritt steigern, möchte der Sender bereits zum Launch den Löwenanteil seines Programms nativ in 720p ausstrahlen.

„Bereits 90 Prozent des MDR-Weihnachtsprogramms wird in nativem HD zu sehen sein“, sagte MDR-Betriebsdirektor Ulrich Liebenow im Interview mit DIGITAL FERNSEHEN. Möglich sei dieser hohe Anteil dadurch, dass man beim MDR frühzeitig die gesamte Produktionskette für die HD-Ausstrahlung umgestellt habe. „Wir haben die gesamte Infrastruktur in unserem Sender – also sowohl in der Fernsehzentrale als auch in unseren Landesfunkhäusern – auf HD umgestellt und produzieren alle neuen Inhalte ausschließlich in HD“, so der Betriebsdirektor weiter. Damit dürfte gewährleistet sein, dass der Anteil an nativem HD-Material auch in Zukunft stets auf einem hohen Level liegen wird.
 
Neben dem MDR starten am 5. Dezember auch die Sender HR Fernsehen und RBB Fernsehen ihre HD-Ableger über Astra 19,2 Grad Ost. Während der RBB zum Start zumindest einen Teil seiner Sendungen ebenfalls in nativem HD ausstrahlen kann, soll es beim HR noch bis etwa zum April 2014 dauern, bis das erste native HD-Material auf dem heimischen TV-Bildschirm erscheint. Verbreitet werden sollen alle drei neuen HD-Sender auf der Frequenz 10 891 MHz horizontal (DVB-S2, Symbolrate SR 22 000, Fehlerkorrektur FEC 2/3). [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

115 Kommentare im Forum

  1. AW: MDR HD: Zum Start bereits 90 Prozent natives HD-Material Das ist aber eine Klatsche für die großen Brüder..ausser ARTE. Wobei es hier aber speziell ums Weihnachtsprogramm geht, ohne das jetzt groß zu schmälern. Da hat man vielleicht extra HD Inhalte rausgeholt, wie z.B. die Olsenbande Filme. Ab Januar könnte die Quote dann wahrscheinlich etwas sinken, aber dann wohl immer noch überproportional hoch.
  2. AW: MDR HD: Zum Start bereits 90 Prozent natives HD-Material Ja, Sender wie das ZDF oder der BR sind da blamiert.... nur der SWR kann da mithalten. Wer hätte gedacht, dass der Aktuelle Kamera Nachfolger mal eher in HD ist als die Tagesschau
Alle Kommentare 115 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum