Media Broadcast bindet Internet-Dienste in EPG ein

0
23
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der Full-Service-Provider Media Broadcast präsentiert zu den Medientagen München (19. bis 21. Oktober) eine Lösung zur nahtlosen Verknüpfung von TV und Internet, die die Einbindung von Internet-Diensten in den Elektronischen Programmführer ermöglicht.

Anzeige

Wie der Full-Service-Provider am Freitag mitteilte, sollen über die Systemlösung internetbasierte On-Demand-Dienste und Web-TV-Streams in die Sendeliste oder den EPG digitaler Hybridempfänger eingebunden werden. Dabei erfolgt per übertragener URL eine Verlinkung auf IP-basierten Content, auf VOD-Angebote sowie auf HbbTV-Angebote.
 
Technische Basis ist ein so genannter Barker Kanal, über den im Datenstrom eines Broadcast-Service Signalisierungsdaten mit insgesamt etwa 200 kbit/s ausgestrahlt werden, die per URL auf Audio/Video-Inhalte im Internet verweisen. Diese Daten werden dann von HbbTV-fähige Empfangsgeräte als neues Programmangebot erkannt und daraufhin in der Senderliste bzw. im EPG aufgelistet. Die internetbasierten Angebote können dann einfach per Fernbedienung ausgewählt werden.

Die Zuspielung der eigentlichen Multimedia-Inhalte erfolgt via Internet als „over the top“ (OTT). Der Barker Kanal lasse sich dabei über alle Broadcast-Services wie Satellit, Kabel, Terrestrik verbreiten, wobei Media Broadcast die professionelle Signalaufbereitung wie Encoding, Uplink und Signalverbreitung anbietet. Im IP-Bereich übernimmt der Full-Service-Provider zudem die Distribution der Inhalte zum Endnutzer über ein hochperformantes Content Delivery Network.
 
Interessierte können sich die neue Systemlösung auf den Medientagen München (19. bis 21. Oktober) im Rahmen eines Showcase ansehen. Die Funktionsweise des Barker Kanals wird dabei live via DVB-T demonstriert. [js]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum