Medion bleibt Klage wegen fehlender MPEG-2-Lizenzen erspart

2
15
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der Unterhaltungselektronik-Hersteller Medion hat durch eine Vereinbarung mit MPEG LA zur Nutzung des MPEG-2-Patentportfolios die vom Lizenzverwerter angekündigte Klage vor dem Landgericht Düsseldorf abgewendet.

Am 2. November trafen sich beide Parteien laut einem Bericht unseres Schwestermagazins DIGITAL INSIDER (Donnerstag) vor dem Landgericht zu ersten Hauptverhandlung. MPEG LA verklagte Medion, das unter anderem den Discounter Aldi mit Unterhaltungselektronik beliefert, bereits im August 2009 wegen Verletzungen der Patente rund um den Komprimierungsstandard MPEG-2.

Am Donnerstag gab der Lizenzverwerter nun bekannt, dass die Klage aufgrund der Vereinbarung zurückgezogen wird. Darüber hinaus werden aber vor dem Düsseldorfer Landgericht noch Klagen von MPEG LA gegen Aldi und Lidl ebenfalls wegen Patentverletzung des MPEG-2-Standards verhandelt. [ar]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Medion bleibt Klage wegen fehlender MPEG-2-Lizenzen erspart Die Wegelagerer der MPEG LA haben wieder zugeschlagen und weiteres Schutzgeld für Jahre gesichert.
  2. AW: Medion bleibt Klage wegen fehlender MPEG-2-Lizenzen erspart Erst zwangsdigitalisieren und dann klagen. Da hilft nur: Zurück zu Analog.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum