Mehr Musik: Humax integriert Streaming-Dienst Napster

0
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Musikliebhaber, die gleichzeitig im Besitz eines Humax iCord Mini oder eines HD Nano Conn@ct sind, können ab sofort auch Napster über den TV nutzen. Der Streaming-Dienst steht als neue Erweiterung im TV-Portal des Receiver-Herstellers bereit.

Der südkoreanische Receiver-Hersteller Humax bietet den Nutzern seines TV-Portals künftig ein größeres Angebot. Wie der Konzern am Freitag bekannt gab, können Nutzer der Receiver-Modelle Humax iCord Mini und HD Nano Conn@ct ab sofort auch auf den Streming-Dienst Napster zugreifen, der nach eigenen Angeben mehr als 20 Millionen Titel aller Genres für Interessierte bereit hält. Über das Humax-TV-Portal kann der Dienst im heimischen Wohnzimmer über den TV und – sofern angeschlossen – eine ordentliche Audio-Anlage genutzt werden.

„Wir glauben nicht an schiere Masse an Apps auf dem Fernseher, sondern an intuitiv bedienbare, qualitativ hochwertige Premium-Dienste – Anwendungen, welche den Zuschauern viel Freiheit geben, sie nicht überfordern und Raum für Entspannung bieten“, erklärte  Humax-Chairman Franz Simais anlässlich der Angebotserweiterung. Mit Napster glaubt der Konzern einen solchen Premium-Dienst gefunden zu haben.
 
Besitzer einer der entsprechenden Set-Top-Boxen, die bisher noch keinen Account bei Napster haben, können das Angebot über das Humax-TV-Portal zunächst sieben Tage lang kostenlos testen, ehe eine Gebühr anfällt. Neben einer breiten Auswahl an Musik-Titeln hat der Streaming-Dienst auch Live Sessions, Live-Interviews mit Künstlern und zahlreiche Hörbücher in seinem Angebot. Nutzer können zudem auf hunderte vorprogrammierte Playlists und Radiosender zugreifen. [fm]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum