Metz bringt TVs der neuen Aurus-Serie auf den Markt

32
166
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Mit der Neuen Aurus-Serie will der TV-Spezialist Metz in Juni zwei LCD-Fernseher auf den Markt bringen, die ausstattungstechnisch kaum Wünsche offen lassen sollen. Neben zwei Dreifach-Tunern schlummert in den Aurus-TVs auch ein integrierter Digital-Rekorder mit 750 GB Speicherkapazität.

Wie Metz in einer Produktvorschau vom Freitag bekannt gab, soll die Aurus-Serie ästhetisches Design mit außergewöhnlicher Ausstattung verbinden. Die neue Modellreihe besteht aus dem Aurus 42 3D Media Twin R mit 42 Zoll-Display und seinem größeren Bruder Aurus 47 3D Media Twin R mit entsprechend 47 Zoll-Bildschirmdiagonale. Schon rein äußerlich machen die Modelle in schwarzem gebürstetem Aluminium und einer OLED-Klartextanzeige für Uhrzeit und aktuelle Sender klar, dass Metz durchaus anspruchsvolle TV-Käufer ansprechen will. Für die Bilddarstellung verspricht der Hersteller bei beiden Geräten LCD-Displays mit LED-Hintergrundbeleuchtung mit einer maximalen Auflösung von 1920 x 1080 Pixel und einer Panel-Helligkeit von maximal 400 cd/m². Für flüssige Bewegungsdarstellungen soll die verbaute 200-Hz-Technologie sorgen.
 
Mit dem Bildoptimierungspaket Mecavision HD+ will Metz dank einer dynamischen Bildschärfeoptimierung und einer dynamischen Bewegungskorrektur für ein schärferes Fernsehbild sorgen. Zudem sollen beiden Modelle in der Lage sein, 2D-Inhalte in 3D zu konvertieren.

Für den Empfang sorgen in den beiden TV-Geräten je zwei Dreifach-Tuner für Satelliten-, Kabel- und Antennenprogramme, womit zusätzliche Set-Top-Boxen überflüssig werden. Weitere Bildinhalte können sich die Aurus-TVs laut Hersteller über das Metz Media System aus dem Internet holen, etwa aus den Mediatheken der TV-Sender und von Video-Portalen. Auch HbbTV-Inhalte sollen unterstützt werden. Ein integrierter Media Player soll zudem die Wiedergabe von eigenen Filmen, Fotos und Musikdateien, die auf Notebook, PC oder Netzwerkfestplatte (NAS) gespeichert sind, ermöglichen. Mit dem integrierten 750-GB-Digital-Recorder können laut Hersteller bis zu 150 Stunden Filmmaterial in HDTV-Qualität oder bis zu 750 Stunden in SD-Qualität aufgezeichnet werden.

Für den Anschluss externer Geräte sind zwei USB-Schnittstellen vorgesehen. Zusätzlich besitzen der Aurus 42 3D Media Twin R und der Aurus 42 3D Media Twin R jeweils vier HDMI-Ports (einer seitlich, drei an der Rückseite). Zwei Euro/AV-Anschlüsse sowie zwei von außen zugängliche CI-Plus und HD-Plus- kompatible Einschubschächte für CA-Module sind laut Metz ebenfalls vorhanden.

Die beiden Geräte sollen im Juni erhältlich sein. Der Aurus 42 3D Media Twin R soll 3599 Euro (UVP) kosten. Für den Aurus 47 3D Media Twin R werden vom Hersteller 3999 Euro (UVP) veranschlagt. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

32 Kommentare im Forum

  1. AW: Metz bringt TVs der neuen Aurus-Serie auf den Markt Metz war die Firma die früher immer teure aber gute Gerät auf den Markt gebracht hat. Heutzutage bauen sie zwar noch Festplatten zum Aufnehmen ein, aber auch die integrierte Aufnahmeverhinderungstechnik CI+ . Was soll ich mit einer 750 GB Festplatte wenn ich wegen CI+ eh so gut wie nichts aufnehmen kann ? Bei mehreren eMail Kontakten stellte sich heraus das sie jegliche Schuld auf die Sender schieben, als ob diese sie zwingen würden die unstandardisierte CI+ Schnittstelle einzubauen. Auch mein Hinweis darauf das der Metz Gerätekäufer wohl eher auf Metz sauer sein dürfte wenn die Aufnahmefunktion seines Gerätes nicht funktionierte sorgte nur für Unverständnis.
  2. AW: Metz bringt TVs der neuen Aurus-Serie auf den Markt Wenn ihr wirklich innovativ währt,ihr Bayrischen Metzler,dann würdet ihr die Geräte Garantie auf 5-10 Jahre verlängern.
  3. AW: Metz bringt TVs der neuen Aurus-Serie auf den Markt Das ist nun mal Standard bei allen Herstellern. Es gibt keinen einizgen TV mehr in Deutschland der "nur" eine CI Schnittstelle hat. Viele Kabelanbieter verlangen zwingend diese Scnittstelle da sonst die Sender nicht entschlüsselt werden können.
Alle Kommentare 32 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum