Metz Bristol 72: TV-Gerät, dass mehr kann

0
17
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Die Zeiten einfacher Flimmerkisten sind längst vorbei. Ein Beispiel hierfür ist der Bristol 72 von Metz. Der Fernseher kann dank erweiterbarer Empfangsmodule und ausgreiftem EPG weit mehr.

Dass der Fernseher mehr kann als die meisten auf dem Markt erhältlichen 72-Zoll-Geräte, ist nach dem ersten Blick auf die Rückseite des Gerätes klar. Hier sind neben zwei Scartanschlüssen sowie dem Tuner für die terrestrischen Programme noch einen Satellitenmodul mit intergriertem CI-Schacht und eine RS-232-Schnittstelle zu finden. Wahlweise kann das Sat- auch gegen ein DVB-T-Modul ausgetauscht werden.

Sowohl im analogen als auch im digitalen Modus überzeugte das Gerät durch flimmerfreie Bilder, die keinerlei Geisterbilder oder sonstige Störungen aufwiesen. Artefakte und Nachziehen konnte ebenfalls nicht festgestellt werden. Ob der Bristol 72 die DF-Testredaktion gänzlich von seinem Können überzeugten konnte, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DIGTAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist.

Den Testbericht gibt es auch online. Hier entlang![lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert