Millimeterdicke Fernsehgeräte – unmöglich oder Zukunft?

7
15
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Es ist für den Laien einfach nur unglaublich, an welchen Technologien die Firmen momentan tüfteln.

Klingen tun die Entwicklungen wie einer Zeitreise in die Zukunft entsprungen.

Zu den Innovationen gehören TV-Bildschirme, die sich nach Belieben knicken und biegen lassen oder Fernsehgeräte, die in der Tiefe nur noch Millimeterausmaße annehmen. Haben Sie eine Ahnung, was sich hinter den Fachbegriffen OLED, SED (nein, kein DDR-Relikt) und Laser-TV verbirgt? Warum schlagen diese Technologien herkömmliche LCD- oder Plasmamodelle um Längen?

HD+TV wagt eine Zeitreise nach vorn und beschäftigt sich im aktuellen Heft mit zukunftsträchtigen Technologien. Bringen auch Sie sich auf den neuesten Stand und erfahren Sie, was die Video- und TV-Welt in der Zukunft erwartet. Lesen können Sie den Bericht in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift HD+TV, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist.
 
Zum Inhaltsverzeichnis der HD+TV. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. AW: Millimeterdicke Fernsehgeräte - unmöglich oder Zukunft? Welch gekonnter journalistischer Stil, einen Artikel mit "Klingen tun" zu beginnen ! In letzter Zeit fällt mir der schlechte Stil der Verfasser diverser Artikel verstärkt auf. Das musste mal gesagt werden.
  2. AW: Millimeterdicke Fernsehgeräte - unmöglich oder Zukunft? Ich tüftle schon seit einiger Zeit an einer Tarnkappe, die als Stromquelle eine kalte Fusion nutzt. Bin bald fertig. Ich habe hier ein Bild von ihr angefügt: .
  3. AW: Millimeterdicke Fernsehgeräte - unmöglich oder Zukunft? Ein Schmunzeln konnte ich mir nicht verkneifen:
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum