Mitsubishis Coup

0
11
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Früher war alles anders: LCD-Projektoren bestimmten den Einsteigermarkt und DLPs das obere Ende der Fahnenstange. Eigentlich gilt dieses Gesetz immer noch aber nicht bei Mitsubishi.

Den Japanern waren die DLP-Full-HD-Chips schlichtweg zu teuer und so rangiert mit 3500 Euro ein LCD-Projektor am oberen Ende der Fahnenstange.

Die neuen Epson-D6-Panel bieten bessere Kontrastwerte und zwei Millionen Pixel. In einem sehr gut ausgestatteten Kino konnten wir uns einen realistischen Ersteindruck verschaffen. Das Bild ist durch die zwei Millionen Bildpunkte sehr scharf aber kann im Schwarzwert und Kontrast nicht mit DLP-Projektoren konkurrieren.

Ein Fliegengitter konnten wir aber auch bei geringem Sichtabstand kaum feststellen. Immerhin ist LCD durch den günstigen Preis wieder eine echte Alternative zu DLP, denn bessere Bildschärfe oder höherer Kontrast bei gleichem Preis bietet nun nur noch jeweils eine Technologie – die Qual der Wahl liegt bei Ihnen. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert