Movie Mixer digitalisiert alte Videos

0
32
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Braunschweig – Der Yakumo Movie Mixer ist ab sofort für 49 Euro unverbindliche Preisempfehlung (UVP) im Handel erhältlich. Der USB-Winzling ermöglicht es, am Computer eigene analoge Filme in digitale Form zu bringen.

Dank dem Mini-Gerät, das gerade einmal 6,5 x 3 x 2 Zentimeter misst, können Sie Ihre alten Videobänder ins digitale Zeitalter retten. Ob Urlaubsfilme, die ersten Schritte vom Nachwuchs oder das Hochzeitsband, wertvolle Erinnerungen, die dem technischen Fortschritt bisher Platz machen mussten, können auf moderne Medien umgesetzt und damit länger haltbar gemacht werden.

Die mitgelieferte Software „Show Biz“ von Arcsoft bietet Möglichkeiten zur Nachbearbeitung, Überblendung und Textanimation, so dass der Zusammenschnitt der besten Szenen einfach möglich ist. Der Movie Mixer schreibt das Filmmaterial wahlweise im MPEG-1 oder -2 Format auf die Festplatte und stellt es damit zur Nachbearbeitung und zum anschließenden Brennen auf DVD, VCD oder S-VCD bereit.
 
Noch schneller geht es dank Direct-to-disc-Funktion. Das ist ideal für alle, die 1:1 übertragen wollen oder bereits viel Arbeit in die analoge Bearbeitung ihrer Lieblingsfilme gesteckt haben und diese einfach nur noch auf modernen Medien archivieren möchten.
 
Der Yakumo MovieMixer wird mit Bearbeitungssoftware und Treibern auf CD, S-Video/AV-Kabel, USB-Kabel, Handbuch und Kurzanleitung geliefert. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert