Nächster Wechsel bei LG: Deutscher Marketingchef geht nach Korea

2
13
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der koreanische Unterhaltungselektronik-Spezialist LG Electronics dreht in Deutschland wieder einmal an seinem Personalkarussell. Rückwirkend zum 1. April übernimmt Kai Thielen das Amt des Head of Marketing Communication.

Thielen trete damit in die Fußstapfen des Koreaners Young Joon Choi, der „im Rahmen einer Nachfolgeregelung“ zurück ins Hauptquartier in Seoul wechsele, beeilte sich LG am Montag Vermutungen über eine unplanmäßige Umbesetzung der Position entgegenzuwirken. Der 41-jährige Thielen sei bereits seit neun Jahren für LG tätig und verfüge über eine langjährige Branchenerfahrung. Frühere berufliche Stationen waren Sony Deutschland und der Hausgerätehersteller Bauknecht/Whirlpool.

Die Marketing Communication-Abteilung bei LG Electronics Deutschland unterstützt sämtliche PR-Aktivitäten der Unternehmenssparten Home Entertainment, Mobile Communication, Home Applicance, Information System Products sowie Air Condition und Energy Solutions. 
 
Das Unternehmen kämpft derzeit mit der personellen Konstanz: LG hatte in den letzten 15 Monaten in der Geschäftsführung und der zweiten Leitungsebene nach dem Abgang des früheren COO Ulrich Kemp Anfang 2011 insgesamt 20 Abgänge und Umbesetzungen kommuniziert (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). [ar]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Nächster Wechsel bei LG: Deutscher Marketingchef geht nach Korea Oh je oh je. LG kommt nicht zu Ruhe. Was mag da bloß wieder los gewesen sein? Hat der Marketingchef nach so kurzer Zeit versagt? Hatte er überhaupt die Chance zu versagen in so kurzer Zeit? Oder ist er nur das Bauernopfer für eine fragwürdige Kommunikation seitens LG in Deutschland?
  2. AW: Nächster Wechsel bei LG: Deutscher Marketingchef geht nach Korea LG soll erstmal die Desinformationspolitik abstellen. Geräte werden mit USB Recording beworben aber ohne geliefert, die Firmware deutscher Geräte wird künstlich beschnitten, damit Inhalte nicht aufgezeichnet werden können, HbbTV ist mangehaft implementiert und eine gleichzeitige Aufnahme nicht möglich, Audioinformationen werden nicht über HDMI weitergeleitet... und der Support ist unterirdisch. LG ist auch so ein Steigbügelhalter der HD+ Mafia.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum