NanoXX verbindet HD-Sat-Empfang mit Youtube und Co.

5
8
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Damit die Besitzer der Set-top-Box Omega HD+ neben dem Fernsehgenuss auchInternetdienste wie Youtube und Facebook in HDTV genießen können, hat der in Liderbach am Taunus ansässige Hersteller NanoXX nun den TV-Empfang über Satellit mit interaktiven Internetdiensten in dem Gerät vereint.

Während dem Fernsehen auch interaktive Internetdienste wie Google, Youtube, Facebook und Co. in hochauflösender Bildqualität über das TV-Gerät genießen – das möchte der in Liderbach am Taunus ansässige Hersteller NanoXX seinen Kunden bieten und hat dafür in seinem Multimediarecorder Omega HD+ den TV-Empfang über Satellit mit verschiedenen Internetdiensten kombiniert. Das gab der Hersteller am Dienstag bekannt. Ähnlich wie bei Smartphones habe man das Flaggschiff zur Smartbox gemacht, erklärte Nanoxx-Chef Marcel Hofbauer.

Die Grundlage dafür soll ein in die Software implementierter Internetbrowser schaffen, der über eine Funk-Tastatur-Maus-Kombination, die sich per USB an das Gerät anschließen lässt, gesteuert werden kann. Im Gegensatz zu vergleichbaren Markengeräten sollen die abrufbaren Inhalte bei dem Omega HD+ nicht auf vorgegebene Seiten begrenzt sein. Internet-Streaming-Dienste wie Youtube, die ihre Videos über den HTML5-Standard verbreiten, sollen ebenfalls bereits in die Software eingebettet sein.
 
Als weiteren Clou bewirbt der Hersteller die sogenannte Facebook-Notification, die beim Eingang neuer Nachrichten während des Fernsehens automatisch ein Facebook-Logo auf dem TV-Bildschirm erscheinen lässt, um den Nutzer über die Bewegung zu informieren. Möchte dieser die Nachricht lesen, soll diese per Druck au die Zoom-Taste als Popoup-Fenster aufgerufen werden können. Über einen erneuten Knopfdruck wird laut NanoXX die eigene Facebook-Seite auf dem Bildschirm aufgerufen.
 
Der Omega HD+ ist für den Einsatz bei allen Pay-TV-Providern gerüstet und sowohl CI geeignet als auch für CI+ zertifiziert. Das Gerät mit Doppel-Tuner, Aufnahmefunktion und Timeshift ist zudem mit einem HDTV-Multimediaplayer ausgestattet, der Dateien bis zu einer Full-HD-Auflösung von 1080p wiedergeben kann. Zum Archivieren von Videos und Bildmaterial durch wechselbare Speichermedien steuerte NanoXX seinem Flaggschiff gleich fünf Anschlüsse (SATA, eSATA, 3x USB) für die Dateisysteme FAT32 und EXT3 bei. Der integrierte Dateimanager kann zudem auch mit NTSF-Festplattensystemen umgehen.
 
Darüber hinaus können Dank dem integrierten Universal-Plug-and-Play-Feature auch Dateien von Smartphones und Tablets mit Android-System auf dem TV-Bildschirm angesehen werden und umgekehrt. Die entsprechende Anwendung für iPhone und iPad ist laut Pötzsch bereits in Vorbereitung. Der NanoXX Omega HD+ ist laut Herstellerangaben für 399 Euro (UVP) im Fachhandel erhältlich. [fm]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. AW: NanoXX verbindet HD-Sat-Empfang mit Youtube und Co. bei Linuxboxenist das seit Jahren Standard.....
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum