Neue Bravia TVs: Auch Sony setzt auf Android als Plattform

11
20
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Gleich zwölf neue Ultra-HD-TVs will Sony in diesem Jahr auf den Markt bringen. Dabei setzt der Hersteller auf Android TV als Plattform für seine neusten Smart TVs, welche die Japaner derzeit auf der CES in Las Vegas vorstellen.

Anzeige

Pünktlich zum Start ins neue Jahr versammeln sich die Hersteller der Elektronik-Branche wieder auf der auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas, um ihre neuesten Produkte und Innovationen vorzuführen. Mit dabei ist auch der japanische Konzern Sony, der unter anderem seine neuen Bravia TVs mit Ultra-HD-Auflösung im Messe-Gepäck hat. Gleich zwölf neue Geräte wollen die Japaner dabei in den nächsten Monaten in Deutschland auf den Markt bringen und damit potentielle Käufer in jeder Größenordnung ansprechen.

Die neuen Bravia TVs sollen dabei vor allem mit einem ultrascharfen Bild, einem attraktiven Design und einer smarten User Experience überzeugen, so der Hersteller. Damit das auch gelingt, hat Sony bei seinem neuen Line-Up an verschiedenen Stellen Hand angelegt.
 
Eine der wichtigsten Neuerungen dürfte dabei sein, dass Sony – genauso wie Sharp und Philips – künftig auf Googles Android TV als Plattform für seine Smart TVs setzt, um so die Möglichkeiten von Tablets und Smartphones auf den großen Bildschirm zu holen. Ob Videos, Fotos, Musik, Spiele oder Apps – mit der neuen Software soll das Zusammenspiel von mobilen Endgeräten und dem TV deutlich einfacher und schneller werden, verspricht Sony.
 
Doch nicht nur um Bereich der Entertainment-Welt hat Sony an den Stellschrauben gedreht, sondern auch technisch. So wurden die neuen TVs mit dem neuen 4K-Prozessor X1 ausgestattet, um eine möglichst optimale Bildqualität zu gewährleisten. Der X1 soll dabei Filme in High Definition, Standard Definition, niedrig aufgelöste Clips aus dem Internet sowie Ultra-HD-Signale aus verschiedenen Quellen so verbessern können, dass sie auf dem großen Bildschirm eine hervorragende Figur machen. Zudem sei der intelligente Chip in der Lage, nur in den Bildteilen Verbesserungen vorzunehmen, in denen sie nötig sind.
 
Optisch will Sony den Käufern der X90C-Reihe den flachsten Ultra-HD-TV der Welt bieten. Nur 4,9 Millimeter misst der Fernseher laut den Japanern an der flachsten Stelle und ist damit dünner, als viele derzeit auf dem Markt erhältliche Smartphones. Zudem sollen die neuen Bravia-Modelle mit ihrem schwebenden Design überzeugen.
 
Sony will die ersten neuen Bravia TVs der X90C-Serie ab März diesen Jahres in Deutschland auf den Markt bringen. Zu den Preisen machte der Hersteller allerdings noch keine Angaben.
[fm]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

11 Kommentare im Forum

  1. AW: Neue Bravia TVs: Auch Sony setzt auf Android als Plattform Android TV hört sich interessant an. Bleibt zu hoffen das Sony genug CPU-Power einbaut damit die Apps (Games) auch in 4k ruckelfrei laufen. Mit AndroidTV kann man einfachen Konsolen durchaus Konkurrenz machen.
  2. AW: Neue Bravia TVs: Auch Sony setzt auf Android als Plattform Dann wird man aber nicht in voller 4k Auflösung spielen können!
  3. Hallo, ich habe mir einen Sony Bravia WD 759 zugelegt. Dieser hat zwar kein 4k, jedoch Android als Betriebssystem. Ich habe nun ein entscheidendes Problem. Die Sonys haben ja bekanntlich die Infoleite am oberen Bildschirm. Mit dem I auf der Fernbedienung sowie beim Umschalten erscheint diese. Genau das ist das Problem. Ich habe einen externen Receiver am HDMI-Eingang angeschlossen und nun habe ich bei jedem Umschalten mit dem externen Receiver zusätzlich die Sony-Infoleiste im Bild, die mir nur die Uhrzeit sowie das Format anzeigt. Irgendwie nervig, weil dadurch meine Infoleiste vom Receiver überlagert wird. Kann ich die Leiste im Android deaktivieren?
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum