Neue DIGITAL FERNSEHEN am Kiosk: Die richtige Vernetzung

1
7
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Ab sofort ist die neue DIGITAL FERNSEHEN im Handel erhältlich. In der neusten Ausgabe testet die Redaktion unter anderem die neue Luxus-Aufnahmezentrale von Sky mit zwei Terabyte Fassungsvermögen.

Sind Sie schon vernetzt? Diese Frage ist in der heutigen Zeit eineder wichtigsten unter der jüngeren Bevölkerung. Facebook, Xing, Youtubeund andere Plattformen bieten den Nutzern die Chance interessante oderoft auch belanglose Dinge aus ihrem Leben auszutauschen. Die Vernetzungim technischen Sinne wird dabei oft vernachlässigt. In über zwei Drittelder Haushalte, welche einen Smart TV bzw. einen Receiver mitNetzwerkanschluss besitzen, stimmt die Vernetzung noch nicht.
 
Entsprechende Geräte sind in diesen Haushalten eben nicht mit demInternet verbunden und die Nutzer verzichten auf wichtigeZusatzfeatures, die sie beim Kauf des Gerätes mitbezahlt haben. In derneuen Printausgabe DIGITAL FERNSEHEN, welche beim Zeitschriftenhändlererhältlich ist,  zeigt die Redaktion nicht nur, was Sie verpassen,sondern gibt auch einen Einblick wie leicht es doch dank pfiffigerHilfsmittel wie DLAN möglich ist, sein in der Wohnstube stehendesTV-Gerät ohne großen Aufwand mit dem Internet zu verbinden und somit inden Genuss der Multimediaapplikationen zu kommen.

In der Testrubrik werden aktuelle Twinfestplattenreceiver unter dieLupe genommen. Der Technisat Digicorder HD S3 muss sich dabei ebenso wieder noch junge Koreaner Tiviar alpha plus beweisen. Ein Highlightstellt zudem der Test des neuen Sky-Aufnahmepaketes dar. Die zweiTerabyte große externe Festplatte verfügt über genügend Speicherplatz,um hunderte Stunden HD-Filmmaterial zu fassen. Mit Sky Anytime landensogar aktuelle Filme auf ihr.
 
Auch der zweite Teil des großen VOD-Tests ist in der neuenPrintaugabe zu finden. Dabei treten die Video on Demand-PlattformenAcetrax, iTunes, Maxdome, Netleih,Viedeociety und Videoloadgegeneinander an. Wo Sie die besten und zeitgleich auch preiswertestenBlockbuster bekommen, erfahren Sie ab Seite 32 der Ausgabe.
 
In wenigen Tagen steht zudem die Anga COM an. Ein 16-seitiges Spezialin der Mitte des Heftes informiert Sie bereits vorab über die neuestenTrends im Übertragungsbereich. Messebesucher bekommen darüber hinausnützliche Infos zum Programm und den Ausstellern.
 
Diese und viele weitere Themen lesen Sie der aktuellen DIGITAL FERNSEHEN 07/2013, die ab sofort am Kiosk erhältlich ist. Das Heft ist auch im Online-Shop und im Abonnement zu haben.

NEU: Ab sofort können Sie die DIGITAL FERNSEHEN auch pünktlich zum Erscheinungstag als E-Paper über den digitalen PagePlace-Zeitungskiosk der Deutschen Telekom oder bei OnlineKiosk beziehen und bequem am PC oder Mac sowie weiteren Endgeräten wie Smartphone (Android/Apple), E-Reader, Tablet-PC und Notebook lesen. Im Schnupperabo erhalten Sie sogar 3 Ausgaben zum Preis von 2! Natürlich sind auch ältere Ausgaben erhältlich. Nie wieder Rennerei und Ärger mit vergriffenen Heften!DIGITAL FERNSEHEN 07/13 in Bildern
[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Neue DIGITAL FERNSEHEN am Kiosk: Die richtige Vernetzung Ich bin vernetzt nur leider lassen Hersteller oftmals gar nicht zu das man den Content unbeschränkt über das Netzwerk nutzen kann. Ein gutes Beispiel ist LG wo die Smartphone App für meinen LG LED es nicht zulässt das ich den Content den ich von extern angeschlossenen Geräten abspiele auf meinem LG Smartphone schauen kann. Ich hoffe das solche Missstände in der DF auch angesprochen werden.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum