Neue DIGITAL FERNSEHEN am Kiosk – Olympia und die Senderflut

2
17
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Nach der Fußball-EM ist vor den Olympischen Spielen. In der neusten Printausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN zeigt die Redaktion wie einfach sich die Spiele aus London auf die Mattscheibe bekommen lassen und welche Sender auch Randsportarten berücksichtigen.

Zudem haben die letzten Monate gezeigt, dass die Konkurrenz für die klassischen Übertragungsmedien Kabel, Satellit und Terrestrik durch IPTV immer größer wird . Dabei vereint die IP-Übertragung verschiedenste Wege wie die Daten zum Kunden bzw. Zuschauer gelangen. Auch den Übertragungsunternehmen ist dies bewusst. Der Satellitenprovider SES entwickelt deshalb ein neues System um nicht zu viele Zuschauer an den Wettbewerb zu verlieren. Sat>IP so der Name des Projektes soll klassische TV-Programme für die IP-Übertragung aufbereiten. Auf der Anga Cable im Juni wurden erste Prototypen gezeigt. Wir stellen Ihnen das System im aktuellen Printmagazin der DIGITAL FERNSEHEN genauer vor und zeigen wo die Vorteile zu finden sind.





Auch das Thema HDTV im Kabel hat sich in den letzten Wochen zugespitzt. In vielen Netzen sind die neuen öffentlich rechtlichen HDTV-Sender nicht zu sehen und Kabel Deutschland verweigert seinen Zuschauern sogar den Zugang zu Sky Atlantic HD. In der aktuellen im Zeitschriftenhandel erhältlich Ausgabe 08/12 erfahren Sie in welchem Kabelnetz Sie die meisten HDTV-Sender sehen können und bei welchem Provider man das geringste HDTV-Angebot für teures Geld erhält.





Neue Sender wie Volks TV lassen nicht nur Kabelkunden lange warten. Viele Programmankündigungen gab es in den letzten Monaten und Jahren. Dutzende Kanäle haben bereits den teuren Prozess der Lizenzierung durchlaufen, zu finden sind die Sender aber nirgends. DIGITAL FERNSEHEN deckt auf warum einige Kanäle den Start immer wieder verzögern und welche Sender doch noch an den Start gehen werden.



In unserer Testrubrik treten diesmal die Rekorder von Panasonic und Samsung an. Diese sind wahrhaftige Multimediatalente wie die Einzelltests beweisen. Besonders interessant sind die Streamingfunktionen der Geräte, denn diese ermöglichen den parallelen Empfang von zwei Programmen an zwei verschieden Orten. Wie es geht zeigen die Tests.






Multimediale Funktionen am Fernseher, Sat-Receiver oder dem Blu-ray-Player sind toll, doch was nützen Sie wenn die Geräte nicht ins Heimnetzwerk eingebunden sind.Unsere Redaktion hat sich daher entschieden Ihnen Alternativlösungen für die Interneteinbindung der Multimediageräte aufzuzeigen, welche lästiges Kabelverlegen ersparen. In der Ausgabe 08/2012 des Printmagazins DIGITAL FERNSEHEN stellen wir die Lösungen genauer vor.

Diese spannenden Themen finden Sie in der aktuellen DIGITAL FERNSEHEN-Ausgabe 08/2012, die ab sofort an den Kiosken erhältlich ist. Das Heft ist auch im Online-Shop und im Abonnement zu haben.

NEU: Ab sofort können Sie die DIGITAL FERNSEHEN auch pünktlich zum Erscheinungstag als E-Paper über den digitalen PagePlace-Zeitungskiosk der Deutschen Telekom beziehen und bequem am PC oder Mac sowie weiteren Endgeräten wie Smartphone (Android/Apple), E-Reader, Tablet-PC und Notebook lesen. Natürlich sind auch ältere Ausgaben erhältlich. Nie wieder Rennerei und Ärger mit vergriffenen Heften!DIGITAL FERNSEHEN 08/12 in Bildern
[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Neue DIGITAL FERNSEHEN am Kiosk – Olympia und die Senderflut Keiner . Weder unsere gebührenfinanzierten ÖR, noch anixe (die das mal gemacht haben) geschweige denn unser PayTV (Sky). Wer im Dorf mit lahmen Internet wohnt benötigt zwingend eine Schüssel auf 28,2°E gerichtet und kann die 24 HD-Streams der BBC genießen.
  2. AW: Neue DIGITAL FERNSEHEN am Kiosk – Olympia und die Senderflut Ist doch damit sicher gemeint .... Sky kann aber nix dafür, da ARD/ZDF die Rechte nicht sublizensieren, aber es gibt ja noch ESP HD, ist so oder so besser, für die Leute die nicht 28,2 empfangen können oder wollen ....
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum