Neue DIGITAL FERNSEHEN am Kiosk – Zattoo Gutschein und Sat>IP

0
16
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Ab sofort ist die neue DIGITAL FERNSEHEN im Handel erhältlich. Als besonderes Highlight liegt der Ausgabe ein Gutschein für den Internet-TV-Dienst Zattoo im Wert von 4,99 Euro bei.

Schon seit einigen Jahren entwickelt sich das Internet mehr und mehr zu einem zusätzlichen Verbreitungsweg von Bewegtbildern. Während in den Anfangsjahren noch mit statischen Fotos gespart wurde, um die Ladezeiten zu verringern, sind die durchschnittlichen Datenraten mit denen heute die Nutzer im Netz surfen so gestiegen, dass auch ganze TV-Sender übertragen werden können.
 
Doch wer will gern am heimischen PC den TV-Abend genießen? Auf die Couch nach einem stressigen Arbeitstag möchte kaum ein Arbeiter verzichten, wodurch neue Technologien her müssen, die das Internetfernsehen auch auf den Fernseher bringen. Die DIGITAL-FERNSEHEN-Redaktion beleuchtet gleich drei dieser Lösungen im aktuellen Heft genauer.
 
Zum ersten gewinnen Spielkonsolen immer mehr an Bedeutung wenn es ums Internetfernsehen geht. Eine Studie, die wir für Sie einmal genauer angeschaut haben, macht dies deutlich. In der Praxis nehmen wir zudem einen Android Mini-Computer unter die Lupe, welcher hinterm Fernseher unsichtbar angesteckt wird und sämtliche Funktionen den Google-Betriebssystems auf die Mattscheibe zaubert. Doch auch die Receiverprogrammierer reagieren auf die zunehmende Konkurrenz. Für Linux-Receiver stellen wir Ihnen in einem Workshop einmal genauer vor wie einfach Sie übers Internet ausgestrahlte TV-Sender in die gewöhnliche Senderliste bekommen.
 
Ein ganz besonderes Highlight für all jene, welche TV auch gern mobil, im Büro oder via Computer sehen möchten, bietet der Zattoo-Gutschein. Wer diesen einfach im Internet einlöst, bekommt die Sender des Schweizer Internet-TV-Anbieters für einen Monat in HiQ-Qualität angezeigt und kann somit auf alle hochauflösenden Programme der deutschen öffentlich rechtlichen Sender sowie über 50 Sender deutscher und internationaler Abstammung ohne zusätzliche Kosten zurückgreifen.

Eines der heißesten Thema der letzten Wochen ist zudem der Kampf um die Orbitposition 28,5 Grad Ost. Dieses erste Säbelrasseln zwischen zwei großen Europäischen Sat-Providern dürfte erst der Anfang für das sein, was in den kommenden Jahren erwartet werden darf. Die DIGITAL FERNSEHEN Redaktion erklärt noch einmal detailliert warum es zu den Kampf kam.
 
Im Testteil nehmen die Redakteure in einem Vorabtest das neue Sat>IP-System unter die Lupe. Seit der diesjährigen Anga Cable warten Installateure und Nutzer ungeduldig auf die neue Technologie, mit der es endlich möglich ist Sat-Signale drahtlos durchs Haus zu transportieren. Wie gut das System ist, wird ein erster Praxischeck zeigen.
 
Diese und viele weitere Themen lesen Sie in der aktuellen Ausgabe DIGITAL FERNSEHEN 12/2012, die ab sofort an den Kiosken erhältlich ist. Das Heft ist auch im Online-Shop und im Abonnement zu haben.

NEU: Ab sofort können Sie die DIGITAL FERNSEHEN auch pünktlich zum Erscheinungstag als E-Paper über den digitalen PagePlace-Zeitungskiosk der Deutschen Telekom beziehen und bequem am PC oder Mac sowie weiteren Endgeräten wie Smartphone (Android/Apple), E-Reader, Tablet-PC und Notebook lesen. Natürlich sind auch ältere Ausgaben erhältlich. Nie wieder Rennerei und Ärger mit vergriffenen Heften!DIGITAL FERNSEHEN 12/12 in Bildern
[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert