Neue DVB-T-Antenne Ufo von Triax-Hirschmann

0
48
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Neckartenzlingen – Die Triax-Hirschmann Multimedia GmbH erweiterte ihre Produktlinie um die DVB-T-Außenantenne Ufo.

Der Käufer hat die Wahl zwischen drei verschiedenen Versionen, berichtet das Unternehmen.

Die DVB-T- Antenne gibt es in den Versionen Ufo Home Digital, Ufo Marine Digital sowie Ufo Mobile Digital. Diese unterscheiden sich wiederum in ihren Frequenzbereichen, Spannungsversorgungen und Halterungen.
 
Die Antennen, die 255 x 65 mm messen, bestehen laut Unternehmen aus einem witterungsbeständigen Kunststoff, dessen Oberfläche bei der Marine-Version zum Schutz gegen Korrosion durch Salzwasser zusätzlich beschichtet ist. Insgesamt existieren fünf verschiedene Halterungen. Alle drei Versionen sind für eine Windlast von bis zu 5,5 N ausgelegt.
 
Während die Ufo Marine Digital für den Empfang von Signalen im UKW- (87.5 – 108 MHz), VHF- (174 – 230 MHz) und UHF – Bereich (470 – 862 MHz) konzipiert sein soll, stehen bei der Home-Version eine Ausführung für UHF und eine für UHFin Kombination mit VHF zur Auswahl. Die Ufo Mobile Digital ist ausschließlich für den Empfang von Programmen im UHF- Bereich eingerichtet.
 
Die Spannungsversorgung des Antennenverstärkers erfolgt bei der Ufo Home Digital über den DVB-T Receiver (5V), bei der Ufo Mobile Digital entweder über einen Receiver oder eine 12V-Batterie und bei der Ufo Marine Digital über Batterien mit einer Spannung von zwölf bis 24 V. Der Verstärker, der ein Rauschmaß von 2,5 dB aufweist, soll für einen Antennengewinn von bis zu 28 dB sorgen.
 
Die unverbindliche Preisempfehlung für die Antennenvarianten reicht von 72 Euro bis 102 Euro. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert