Neue Linux-Receiver von Octagon

3
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com

Mit zwei neuen Modellen zu einem interessanten Preis meldet sich Octagon zurück. Dabei handelt es sich um die Modelle SF208 Single LCD E2 HD und SF228 Twin LCD E2 HD. Beide Modelle werden voraussichtlich ab Juli verfügbar sein.

Sowohl der SF208 Single LCD E2 HD als auch der SF228 Twin LCD E2 HD basieren dabei auf dem leistungsstarken Dual Core Broadcom 7362-Chip, mit 751 MHz kombiniert mit 512 MB Flashspeicher und zusätzlichen 512 MB DDR3 RAM. Beide verfügen sowohl über einen Conax-Kartenleser als auch eine CI-Schnittstelle. Der schnelle Prozessor sorgt für schnelle Umschaltzeiten und einen flüssigen und stabilen Betrieb. Markant ist das mittig angebrachte LCD-Farbdisplay.

Durch den integrierten Kartenleser und den CI-Schacht lässt sich die Programmvielfallt steigern. Zudem warten beide Digitalreceiver mit zahlreich vorhandenen Audio- und Videoausgängen auf. Mit dem Open-Source E2 Linux Betriebssystem sind viele Anpassungen auf die Bedürfnisse der Nutzer möglich.

Bei beiden Geräten ist bereits ein DVB-S2-Tuner fest verbaut. Zusätzlichbesteht beim SD228 die Möglichkeit, wahlweise einen weiteren“Plug&Play“-Tuner für Satellitenempfang (DVB-S2) oderKabel/Terrestrik (DVB-C/DVB-T2) zu verbauen. Allerdings wird mit demDVB-T2-Tuner kein Empfang von DVB-T2 HD in Deutschland möglich sein, dakein HEVC-Decoder verbaut ist. Der SF208 wird zum Preis von 119 Euro erhältlich sein, der SF228 kommt zum Preis von 129 Euro in den Handel. [mib]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Wer nicht warten will ... verdammte "Ähnlichkeit" (nur andere CI/CA Anordnung und keine Tasten oben auf dem Gerät): RedEagle Singlebox Red Eagle Twinbox
  2. Wobei für die Red Eagle TwinBox unterschiedliche Rückseitenfotos im Web zu sehen sind. Einmal mit CI-Interface und einmal ohne: Was mich an der angeblichen TwinBox und anderen gleichartigen Boxen immer stört das alles auf SAT ausgerichtet ist. Man bekommt hier nur einen DVB-C/-T2-Tuner (T2 HEVC geeignet?) und einen DVB-S2-Tuner und sowas nennt sich dann TwinBox obwohl man effektiv nur einen Tuner hat. Die Fernbedienung soll ja auch unterirdisch sein.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum