Neue LNBs machen DiSEqC-Zusatzbox obsolet

0
14
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Liederbach – Wer bisher TV-Programme mehrerer Satelliten mit nur einer Set-Top-Box empfangen wollte, brauchte neben Zeit und Geduld zur Montage eine Zusatzbox mit DiSEqC-Umschalter.

Die LNBs der neusten Generation bereiten dem endlich ein Ende. So hat das Single-LNB V-11 von Maximum den DiSEqC-Schalter bereits integriert und kann so mit einem weiteren LNB in Reihe geschaltet werden.

Direkt an dem neuen Low Noise Block Converter (LNB), der die vom Spiegel gebündelten Sat-Signale einfängt und über das Antennenkabel zum Empfänger leitet, existiert ein einziger Ausgang für den direkten Anschluss eines Receivers. Ein zweiter Ausgang ist für den Anschluss eines weiteren LNB vorhanden.
 
Bisher mussten die Kabel einer Multifeed-Anlage über einen DiSEqC-Schalter, der wettergeschützt im Inneren eines Hauses montiert wurde, hin zum Receiver geführt werden. Während hier eine Montage in Sternstruktur gewählt werden musste, ist es mit dem neuen Single-LNB V-11 von Maximum nun möglich, Receiver und zwei LNBs ganz einfach in Reihe zu schalten. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert