Neue LTE-Antennen von Fuba

11
26
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Mit zwei neuen LTE-Antennen will Fuba den Internet-Empfang vor allem in ländlichen Gegenden verbessern. DAT 510 und DAT 522 unterstützen das Mimo-Verfahren und können dank versetzer Polarisation auch Signale von weiter entfernten LTE-Masten empfangen.

Anzeige

Um den Internet-Empfang auch in ländlichen Gebieten zu verbessern, stellt der Antennen-Hersteller Fuba mit DAT 510 und DAT 522 zwei neue Empfangssysteme vor, die auch Signale von weiter entfernten Sendern sauber empfangen sollen. Dafür setzen die Antennensysteme auf die sogenannte Mimo-Technologie und verfügen demzufolge über zwei Sender und zwei Empfänger. Um das Verfahren zu nutzen, werden jeweils zwei Antennen des gleichen Typs benötigt.

Die beiden Antennen werden dabei im Abstand von mindestens 20 cm zueinander montiert. Werden die Empfangselemente der einen Antenne vertikal, die der anderen horizontal befestigt, soll es den Systemen dank versetzter Polarisation gelingen, die Signale aus verschiedenen Winkeln zu empfangen und weiterzuleiten. Dadurch sollen sich auch größere Distanzen zum LTE-Mast kompensieren lassen. Ein Großteil der verfügbaren Router ist bereits Mimo-fähig und kann den stärkeren von zwei Empfangsströmen automatisch erkennen.
 
Die DAT 522 verfügt über 22 Empfangseinheiten bei einer Länge von 78,5 cm. Der erzielte Gewinn liegt bei 11 dB. Der horizontale Öffnungswinkel beträgt laut Hersteller 66 Grad, vertikal sind es 52 Grad. Die DAT 510 hat zehn Empfangseinheiten und ist mit 38,5 cm deutlich kleiner. Sie erzielt einen Gewinn von 8 dB. Der Öffnungswinkel liegt hier bei 82 Grad horizontal und 60 Grad vertikal. Beide Antennensysteme empfangen Signale im Empfangsbereich 790 bis 862 MHz und verfügen über eine FME-Buchse mit 50 Ohm zum Anschluss. Ein Antennenkabel von zehn Metern Länge wird mitgeliefert.
 
Der Online-Händler Amazon hat die DAT 510 derzeit ab 47,95 Euro im Angebot. Die DAT 522 ist ab 54,95 Euro erhältlich. Beide Antennen werden mit Montageset ausgeliefert. Dazu gehören Halterungen sowie sämtliche Adapter, Klemmen und Schrauben. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

11 Kommentare im Forum

  1. AW: Neue LTE-Antennen von Fuba Alle Dachantennen / blitzgefährdete Antennen sind erdungspflichtig / oder mittels Fangstange zu schützen! => VDE - Blitzschutz und Antennenerdung > http://www.vde-verlag.de/normen/0855042/DIN-VDE-0855-300-VDE-0855-300-2008-08.html > http://www.vde.com/de/Ausschuesse/Bl...teme-2006.aspx > Blitzschutzsysteme oder Antennenerdung für Funksende-/-empfangssysteme Download > |ABB-16-Funksysteme-V5.pdf|
  2. AW: Neue LTE-Antennen von Fuba Darauf sollte auch von der DF-Redaktion hingewiesen werden. Bei vielen Antennen fehlt der erforderliche Blitzschutz und Potentialausgleich, oder dieser ist fehlerhaft ausgeführt.
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum