Neuer Kabelreceiver mit Festplatten-Option von Telestar

1
21
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Das eher eingeschränkte Angebot frei verkäuflicher digitaler Kabelreceiver ergänzt der deutsche Anbieter Telestar um das Modell Diginova 10 HD-K mit CI-Plus-Schnittstelle.

Anzeige

Die Box für knapp 200 Euro, die sich mit externen Datenträgern per USB-Schnittstelle zum digitalen Festplattenrekorder aufbohren lässt, basiert auf dem Satellitenmodell Diginova 10 HD+. Laut Herstellerangaben vom Mittwoch verfügt das Gerät über den redaktionell gepflegten Programmführer „SiehFern Info“ und Funktionen zur automatischen Senderlisten- und Software-Aktualisierung.
 
Neben einer HDMI-Buchse für die digitale Bild- und Tonweitergabe stehen Ethernet, SCART, FBAS-Cinch und analoger Audioausgang bereit. Der integrierte Conax-Kartenleser unterstützt unter anderem die Entschlüsselung von Angeboten des Eutelsat-Kabelkiosks. Der CI-Plus-Einschub ist abwärtskompatibel zu Common-Interface-Modulen und erlaubt die Entschlüsselung weiterer Pay-TV-Angebote.

Das energiesparende Netzteil sorge für einen geringen Stromverbrauch in Betrieb (8 bis 17 Watt) und Stand-by (< 0,2 Watt) gleichermaßen, betonte Telestar. Ein Installationsassistent und klar strukturierte Menüs sollen auch Einsteigern entgegenkommen. Außerdem ist ein Multimedia-Player für die Anzeige von Fotos, Videos und Musik am Bildschirm an Bord. Der implementierte HDMI-CEC-Modus erlaubt die Steuerung über die Fernbedienung kompatibler TV-Geräte.
 
Die in Deutschland entwickelte Set-Top-Box mit Speicher-Videotext (1 000 Seiten), 5 000 Programmspeichern und vierstelligem LC-Display soll im Laufe des Monats Dezember im Handel erhältlich sein. [ar]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum