[Neues aus dem Testlabor] Auf der Suche nach dem Testgerät

5
26
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Tagtäglich wird der Auerbach Verlag von DHL und Co. beehrt und die neuesten Produkte der Unterhaltungselektronikbranche halten Einzug in die Redaktion. Manchmal sehen wir das Testlabor vor lauter Kartons nicht mehr.

Anzeige

Immer wenn ein neuer Test ansteht, müssen sich die Redakteure zuerst mit einem Teppichmesser bewaffnet auf die Suche nach dem Probanden begeben.
 
Hinter der Empfangstheke verschanzt sind wir vorerst sicher, bewaffnen uns vorsorglich aber noch mit einem Klebebandabroller. Momentan suchen wir den HC9000D, den ersten 3D-Projektor von Mitsubishi, welcher sich irgendwo in den Weiten des Testlabors im Kartonwald versteckt.
 
Verstohlen luken wir um die nächste Ecke und postwendend fliegen 20 Mini-Kartons auf uns zu, es gibt einfach zu viele Testgeräte im Verlag und die Verpackungen proben den Aufstand. Ganze Räume wurden schon von ihnen bevölkert und nun liegt es an den Redakteuren, Ordnung in das Chaos zu bringen, um die Geräte testen zu können.

Mit dem Klebebandabroller können wir die erste Angriffswelle ohne selbst Schaden zu nehmen abwehren und spurten sogleich durch die Flure der Redaktion. Ein tieffrequentes Knurren lässt uns jedoch erstarren und wir beobachten aus sicherer Entfernung, wie es der Karton von Toshibas Direct-LED-LCD 55ZL1 mit der Verpackung des 47LW650S von LG aufnimmt.
 
Geduckt schleichen wir unbemerkt vorbei und ein Lichtschein zieht unsere Aufmerksamkeit auf sich. Es scheint, als hätten wir den Projektor gefunden. Unvermittelt knallt es hinterrücks und wir sehen uns dem Endfeind in Form des Kartons von Panasonics TX-P65VT30E gegenüber.
 
Die Verpackung des Kolosses fällt derart üppig aus, dass man problemlos einen erwachsenen Menschen auf Nimmerwiedersehen komplett darin verschwinden lassen könnte.

Ein Griff an den Gürtel entblößt das Teppichmesser, die einzig gangbare Waffe in diesem ungleichen Kampf. Eine Schreckenssekunde später macht das Ungetüm aus Pappmaché einen Satz vorwärts und das Duell beginnt. Halb vom Karton verschlungen geben wir alles und nach einer gefühlten Ewigkeit schälen wir unsere geschundenen Körper aus den Überbleibseln des Kampfgetümmels.
 
Den Schweiß von der Stirn wischend robben wir schlussendlich erschöpft zum Mitsubishi HC9000D. Der Test kann beginnen – endlich. Wie die Geräte abschneiden, lesen Sie in den aktuellen Ausgaben der HD+TV und DIGITAL TESTED.
 
ACHTUNG! Dieser Beitrag ist satirisch und überspitzt formuliert. Natürlich behandeln und lagern wir Testgeräte äußerst behutsam und malträtieren sie nicht mit Teppichmessern.In dieser neuen Rubrik halten wir Sie jeden dritten Donnerstag im Monat auf dem Laufenden, was innerhalb der heiligen Hallen des Auerbach Verlages vonstatten geht und welche Abenteuer die Testredakteure tagtäglich erleben. 
NEUES AUS DEM TESTLABOR – Alle Beiträge im Überblick

[Dennis Schirrmacher]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

5 Kommentare im Forum

  1. AW: [Neues aus dem Testlabor] Auf der Suche nach dem Testgerät Mal ein richtig humorvoll geschriebener Artikel. Nicht schlecht.
  2. AW: [Neues aus dem Testlabor] Auf der Suche nach dem Testgerät Ich könnte da aushelfen , schickt die Kisten einfach zu mir nach Hause.
  3. AW: [Neues aus dem Testlabor] Auf der Suche nach dem Testgerät Wie wärs die getesteten Geräte wieder zu verkaufen oder zu verschenken (sofern sie euch gehören natürlich)?
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum