Neues Mascom Cryptoworks-Modul rüstet für Arena auf

0
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Unterbergen – Sat-Haushalte, die die Bundesliga-Übertragungen von Arena empfangen wollen, können ihren Receiver mit Common Interface-Schacht auch mit dem neuen Cryptoworks-CI-Modul von Mascom aufrüsten.

Die Software des neuen Mascom Cryptoworks Moduls soll nach Herstellerangaben auf der Alphacrypt-Familie basieren, jedoch bei der Auslieferung nur für Cryptoworks frei geschaltet sein.

So können die Nutzer das Modul zu einem vollwertigen Alphacrypt Classic upgraden. Dafür zahlt manim Mascom Webshop den Differenzbetrag zwischen dem Cryptoworks und dem Alphacrypt Classic Modul nach und die Freischaltung erfolgt dann via Satellit. Mit diesem Upgrade soll das neue Mascom Cryptoworks-Modul auch die Verschlüsselunggsysteme Irdeto und Conax beherrschen, wird kompatibel zu Betacrypt und dem V-Code-System und bekommt außerdem die volle Alphacrypt-Funktionalität.
 
Das neue Mascom Cryptoworks-Modul ist zudem Arena und Easy.TV zertifiziert. Damit eignet es sich zur Nachrüstung der Premiere Sat-Receiver (z. B. Premiere Festplattenreceiver Humax PDR-9700 und iPDR-9800, Premiere HDTV-Receiver von Humax, Kathrein, Pace und Philips), die einen Common Interface Schacht eingebaut haben. Premiere und Arena sind so mit nur einem Digitalreceiver empfangbar. Für dieses Modul wird Mascom regelmäßig Software-Updates via Satellit bereitstellen.
 
Das neue Mascom Cryptoworks-Modul ist ab September im Fachhandel für 59 Euro erhältlich. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert